Offizielle Internetseite 1. FC Bocholt 1900 e. V.

Foto: Monika Gajdzik

1. Mannschaft

Niederlage im Testspiel gegen De Graafschap

Samstag, 22.01.2022 19:23 Uhr | Stefan Schniedertöns

Am Samstagmittag empfing der FCB den niederländischen Zweitligisten De Graafschap Doetinchem. Nach einer ersten Halbzeit auf Augenhöhe spielte das Profiteam aus den Niederlanden im zweiten Durchgang seine Vorteile aus und gewann am Ende mit 0:6 (0:1).

Aufgrund einiger positiv auf das Coronavirus getesteten Spieler sowie verletzungsbedingter Ausfälle mussten die Schwatten mit einem echten Rumpfteam antreten. Auf der Bank des FCB konnten lediglich drei Akteure Platz nehmen. Hier sieht Coach Jan Winking auch die Begründung für den Einbruch in Durchgang zwei: „Wir haben gegen eine Profi-Mannschaft gespielt, die mitten in der Saison steckt und dann in der 70. Minute noch einmal vier Mann bringt, während wir erst am Anfang der Vorbereitung stecken und kaum wechseln konnten.“

Im ersten Durchgang konnte das Spiel noch größtenteils offen und ausgeglichen gestaltet werden. Stürmer Devin Haen brachte die Gäste in Führung (14.). Der vermeintliche Ausgleich wurde wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen.

Zur zweiten Spielhälfte brachte Jan Winking dann Jona Scholz und Dario Gerling. Nach einer guten Stunde kam noch Alexander Lipinski, der nach seiner Corona-Erkrankung erst einmal trainieren konnte. Mees Kaandorp (58., 65.), Camiel Neghli (61.), Jonathan Vergara Berrio (75.), der einen von Güll verursachten Foulelfmeter verwandelte, und Joran Hardeman (89.) schraubten das Ergebnis auf 6:0.

1. FC Bocholt: Wickl (46. Scholz) – Boche (46. Gerling), Güll, Beckert, Bleker (59. Lipinski) – Abel, Nagano, Schumacher – Wakamiya, Platzek, Yanagisawa.