Gigaset Arena am Hünting

Gigaset Arena am Hünting

Historie unseres Stadions

(aus dem Wikipedia-Artikel)

Die 1948 erbaute Spielstätte bot einmal 18.000 Zuschauern Platz. Derzeit beträgt das Platzangebot bei Fußballspielen aus Sicherheitsgründen nur noch 4.999 Plätze (2.300 Sitz- und 2.699 Stehplätze). Die 1980 anlässlich des Aufstiegs in die  2. Fußball-Bundesliga errichtete Haupttribüne stellte 2.230 überdachte Sitz- und 3.120 überdachte Stehplätze zur Verfügung. Im Juli 2012 wurde aufgrund statischer Mängel mit dem Abriss der Tribüne begonnen und im Jahr darauf durch einen Neubau ersetzt.[1] Das Besondere an dem Stadion sind die drei anderen Tribünen. Diese sind nicht befestigt und als Rasenwälle ausgelegt. Nur vereinzelt befinden sich hier Wellenbrecher. Auf diesen grünen Tribünen können gut 12.000 Zuschauer Platz finden.

Die Heimfans des Oberligisten stehen grundsätzlich auf den Betonstufen der Hauptgerade, während sich Gästefans ihren Platz irgendwo im Stadion suchen können. Am Eingang des Stadions findet man die Toiletten, sowie einen Imbiss- und Getränkestand.

Einen Zuschauerrekord gab es im Jahr 1984, als der deutsche Rekordmeister  FC Bayern München im DFB-Pokal-Viertelfinale zum Hünting reisen musste. Die geschätzte Zuschauerzahl betrug 23.000 Fans. Zudem war das Stadion mehrmals ausgelastet, als der Verein noch in der 2. Fußball-Bundesliga spielte.

Im Vorfeld der Bundestagswahl 1980 gab es im Stadion am Hünting eine Wahlkampfveranstaltung des bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Kanzlerkandidaten Franz Josef Strauß vor rund 18.000 Zuhörern.

Seit dem 24. Juli 2019 trägt das Stadion den Namen Gigaset Arena. Die Gigaset AG ist Europas führender Hersteller von privaten und geschäftlichen Kommunikationslösungen und blickt auf eine über 160-jährige Geschichte zurück. Zum Portfolio des Unternehmens, das als Innovationstreiber und Qualitätsführer im Bereich der Telekommunikation gilt, gehören neben Schnurlostelefonen auch Smartphones, Smart Home-Lösungen und Geschäftslösungen für KMUs. Das gab der 1. FC Bocholt zusammen mit dem Namensrechtssponsoren bekannt.

Daten & Fakten

Allgemeines
Kapazität 4999
Sitzplätze 2300
Stehplätze 2699
Baujahr 1948; Tribüne 1980; Abriss Tribüne 2012/2013 - Neubau 2013
zum Wikipedia-Eintrag

Eintrittspreise

Preise für Tageskarten normal ermäßigt*
Stehplatz 8€ 5€
Kinder bis 12 Jahre kostenlos
Preise für Saisonkarten normal ermäßigt*
Stehplatz 100€ 70€
VIP-Karten
Preis auf Anfrage

* Ermäßigungen für: Mitglieder, Frauen, Rentner, Schwerbeschädigte, Schüler und Studenten, Jugendliche von 13 - 18 Jahren

(Stand: 06.08.2019 - Preisänderungen vorbehalten)