zurück zur Übersicht
Foto: Stefan Schniedertöns

2:0! FCB siegt in Velbert

In der Oberliga Niederrhein feiert der FCB den ersten Sieg bei der SSVg Velbert seit dem 18. Mai 2002! Nach einem wenig spektakulären erstem Durchgang entwickelte sich am Sonntagnachmittag in der zweiten Halbzeit ein kampfbetontes Spiel zwischen dem weiterhin Tabellenvierten aus Velbert und dem Dritten aus Bocholt. Für den FCB ist es das siebte Spiel in Folge ohne Niederlage.

Der erste Spielabschnitt lässt sich kurz zusammenfassen, wie es auch Manuel Jara tat: "Fußballspielen sieht anders aus." Der FCB musste nur eine brenzlige Situation überstehen. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld segelte Leroy Mickels am zweiten Pfosten am Ball vorbei.

Umso mehr entlohnt wurden die rund 200 Zuschauer dann in den zweiten 45 Minuten. Mit André Bugla und Alexandros Armen für Philipp Goris und Florian Abel brachte Jara zwei neue Kräfte. Das sollte sich auch gleich auszahlen: Nachdem der Velberter Schlussmann Philipp Sprenger den Schuss von Nick Buijl noch parieren konnte, sprang der Ball vor die Füße von Bugla, der volley zum 1:0 einschob (49.). In der Folge bauten die Gastgeber mehr Druck auf, klare Torchancen sprangen aber nicht heraus. Richtig turbulent wurde es dann nach einer Stunde: Leroy Mickels sah nach einem harten Einsteigen von der Seite gegen Marc Beckert ohne Chance auf den Ball die rote Karte vom Unparteiischen Jörg Jörissen (62.). Frühzeitig duschen durfte dann wenig später auch Pascale Talarski. Nach einem Foulspiel sah er zunächst die gelbe Karte, über die er sich so sehr aufregte, dass er wegen meckerns die Ampelkarte sah (75.). Doch damit war es nich zu Ende. Manuel Schiebener sah ebenfalls Gelb-Rot nach einem Foulspiel an Marc Beckert (78.).

In dreifacher Überzahl hatten die Velberter dann allerdings ihre beste Phase im Spiel. Ohne jegliche Ordnung begann ein Sturmlauf auf das Bocholter Gehäuse, die die Überzahlsituation alles andere als souverän nutzen konnte. Erst kurz vor Schluss fiel dann das entscheidende 2:0 durch Nick Buijl, dass André Bugla mit einem Querpass vorbereiten konnte (89.). Zuvor scheiterte alleine Gergery drei Mal alleine vor dem Velberter Torwart, Bugla traf nur die Latte. „In der zweiten Hälfte hätten wir das Spiel dann frühzeitig und entspannter über die Bühne bringen müssen. Wir hätten in denn letzten 20 Minuten früher das 2:0, 3:0 oder 4:0 machen müssen und nicht erst in der 89. das Tor zum 2:0 erzielen müssen“, resümierte Manuel Jara nach der Partie.

In der Tabelle ist der 1. FC Bocholt nun punktgleich mit den Sportfreunden aus Baumberg, die wegen der mehr geschossenen Toren auf Platz zwei stehen. Ändern könnte sich das am kommenden Samstag: Dann bestreitet der FCB sein Nachholspiel bei ETB SW Essen - die übrigens heute auch zwei rote Karten hinnehmen mussten.

Alle Highlights gibt es auch im FC.tv-Videobericht:

zum Video
Highlights vom 2:0-Erfolg bei der SSVg Velbert

Video: SSVg Velbert (21. Spieltag)

0 : 2

Aufstellung

Kiranyaz - Fini , Winking , Volmering , Beckert - Buijl , Neustädter , Bleker (78. Gurny) , Abel (46. Bugla) , Gergery - Goris (46. Armen)

Tore

  • Bugla (49.)
  • Buijl (89.)