zurück zur Übersicht
Foto: Niko Laukötter

Terminierung vorgenommen

Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hat acht Tage vor Beginn der Qualifikationsspiele zu den Junioren-Niederrheinligen die Ansetzungen für die am 02./03.06., 09./10.06. und 23./24.06. stattfindenden Partien veröffentlicht. Zum Auftakt der Qualifikationsphase reist die U15 am Samstag, dem 02.06. zum VfL Duisburg-Süd, wo ab 15:00 Uhr angestoßen wird. Einen Tag später ist die U17 auf dem Kunstrasenplatz der Stölting-Arena ab 11:00 Uhr Gastgeber für den TSV Meerbusch, während die U19 zeitgleich beim Cronenberger SC antreten wird.

Die Ansetzungen des FVN bringen in der Qualifikationsrunde zu den Junioren-Niederrheinliga zwei Heim- und ein Auswärtsspiel für die U17, sowie jeweils ein Heim- und zwei Auswärtsspiele bei der U15 und U19 mit sich.

Das U19-Team vom Hünting beginnt am Sonntag, dem 03.06. um 11:00 Uhr beim Cronenberger SC, wo die Glouhtchev-Elf auf einem etwas in die Jahre gekommenen Kunstrasenplatz die ersten drei Punkte im Kampf um die Teilnahme an der A-Junioren-Niederrheinliga einfahren möchte. Eine Woche später sind die Schwatten dann bei Rot-Weiß Elfgen aus dem Kreis Grevenbroich/Neuss zu Gast (10.06., 11:00 Uhr), ehe zum Abschluss am 24.06. die vermeintlich schwerste Aufgabe gegen den FC Kray auf dem Kunstrasenplatz der Stölting-Arena auf die Schwatten wartet (11:00 Uhr).

„Natürlich wünscht man sich immer zwei Heimspiele, mit der uns zugeteilten Terminierung können wir bei der U19 aber trotz der beiden Auswärtsaufgaben ganz gut leben“, zeigt sich Niko Laukötter, Sportlicher Leiter der U16- bis U19-Junioren am Hünting, durchaus zufrieden mit den Ansetzungen, die er auch für die U17 als „durchaus positiv“ wertet.

Diese treffen zum Auftakt am 04.06. zunächst daheim auf den TSV Meerbusch (11:00 Uhr), ehe auch in der Folgewoche gegen den VfB Hilden 03 ein Heimspiel zugelost wurde (Sonntag, 10.06., 11:00 Uhr). „Mit zwei Heimspielen zu starten, ist natürlich ideal“, so Laukötter, der es als „kleinen Vorteil“ ansieht, „sowohl bei der U19 mit dem FC Kray, als auch bei der U17 mit dem VfB Hilden 03 die beiden vermeintlich stärksten Kontrahenten in der Stölting-Arena zu empfangen.“ Zum Abschluss reist die von Sven Klahsen und Jens Hölscher trainiere FC-U17 am 24.06. zum SV Bayer Wuppertal, wo die Partie ebenfalls um 11:00 Uhr angepfiffen wird.

Bereits am Samstag, dem 02.06. steigt die U15 ab 15:00 Uhr in die Qualifikationsspiele zur C-Junioren-Niederrheinliga ein. Das Team von Coach Niklas Schemmer und Co-Trainer Lars Fondermann wird dann ab 15:00 Uhr beim VfL Duisburg-Süd gefordert sein, den ersten Schritt in Richtung direktem Wiederaufstieg in die höchste Verbandsspielklasse zu gehen. Eine Woche später (09.06., 15:00 Uhr) gastieren die SF Baumberg am Hünting, während das FC-Team zum Abschluss wieder auswärts antreten muss. Am 23.06. sind die Schwatten beim Cronenberger SC zu Gast (15:00 Uhr Anstoß).

„Wir nehmen es natürlich so an, wie es ausgelost wurde, zumal wir im C-Junioren-Bereich den Heimvorteil noch nicht als allzu großen Faktor ausmachen. Dass wir Baumberg an Stelle von Duisburg zuhause haben, ist aus entfernungstechnischer Sicht sicherlich nicht schlecht“, ist auch Frank Nehling, Sportlicher Leiter der U12- bis U15-Junioren nicht unzufrieden mit den Ansetzungen.

Die Qualifikationsspiele in der Übersicht:


U19:

Sonntag, 03.06.2018, 11:00 Uhr: Cronenberger SC – 1. FC Bocholt
Sonntag, 10.06.2018, 11:00 Uhr: Rot-Weiß Elfgen – 1. FC Bocholt
Sonntag, 24.06.2018, 11:00 Uhr: 1. FC Bocholt – FC Kray

U17:

Sonntag, 03.06.2018, 11:00 Uhr: 1. FC Bocholt – TSV Meerbusch
Sonntag, 10.06.2018, 11:00 Uhr: 1. FC Bocholt – VfB Hilden 03
Sonntag, 24.06.2018, 11:00 Uhr: SV Bayer Wuppertal – 1. FC Bocholt

U15:

Samstag, 02.06.2018, 15:00 Uhr: VfL Duisburg-Süd – 1. FC Bocholt
Samstag, 09.06.2018, 15:00 Uhr: 1. FC Bocholt – SF Baumberg
Samstag, 23.06.2018, 15:00 Uhr: Cronenberger SC – 1. FC Bocholt