zurück zur Übersicht
Foto: Benjamin Kappelhoff

Triphausplatz-Umbau hat begonnen

Der Umbau des umgangssprachlich „Triphausplatz“ genannten Kleinfeldes vor dem großen Kunstrasenplatz am Hünting hat in dieser Woche begonnen.

Zunächst wurde der Naturrasen abgetragen, ehe nun die nötigen Arbeiten am Untergrund vorgenommen werden. Der ungefähr 60 mal 30 Meter große Platz erhält anschließend einen hochwertigen, linierten Polytan-Kunstrasenbelag der neuesten Generation. Die Stadt Bocholt hatte dem 1. FC Bocholt zum Umbau 150.000 Euro zur Verfügung gestellt, damit der Verein die Arbeiten eigenständig und zügig vergeben kann. Bis Anfang November sollen die Arbeiten abgeschlossen und der Trainingsplatz bespielbar sein. Für den 1. FC Bocholt stellt der Umbau einen erheblichen Mehrwert für den Trainingsbetrieb seiner Jugendmannschaften insbesondere in den Wintermonaten dar, zumal durch die bereits angelaufene Kooperation mit Bundesligist Borussia Dortmund weiterer Platzbedarf entstanden ist.