Offizielle Internetseite des 1. FC Bocholt 1900 e. V.
1. Mannschaft

FC steht im Halbfinale des Niederrheinpokals

Donnerstag, 24.11.2022 14:56 Uhr

Der 1. FC Bocholt hat am Mittwochabend im Niederrheinpokal das Ticket für das Halbfinale gelöst. Beim klassentieferen TSV Meerbusch setzte sich das Team von Marcus John am Ende verdient mit 5:1-Toren durch.

Zur Überraschung vieler rotierte Marcus John nicht in der Startelf, sondern vertraute derselben Elf wie zuvor gegen RW Oberhausen. Die begann verhalten: In der Anfangsviertelstunde war der FCB zwar das spielbestimmende Team, Abschlüsse gab es aber noch nicht.

Der erste Eintrag in der Torschützenliste resultierte aus einem Elfmeterpfiff. Ein Meerbuscher Abwehrspieler hatte den Ball mit der Hand gespielt. Marcel Platzek verwandelte souverän ins obere linke Eck (19.). Nur kurz darauf folgte der zweite Streich: Florian Abel war mit einem Distanzsschuss zur Stelle (21.). Das Ergebnis in die Höhe schraubte dann wieder Marcel Platzek nach Vorarbeit von André Bugla (28.) - 3:0. Effektive und gute 15 Minuten reichten den Schwatten, um an diesem Abend keine Zweifel aufkommen zu lassen.

Den endgültigen KO setzte es für die Hausherren nach einer Roten Karte gegen Memlan Darwish. Der Verteidiger griff als letzter Mann zur Notbremse (35.). Noch vor dem Pausenpfiff konnte Marc Beckert auf 4:0 erhöhen (40.).

Im zweiten Spielabschnitt blieb Bocholt das spielbestimmende Team. Nach einer guten Stunde dann der einzige Wermutstropfen: Der zur Halbzeit eingewechselte Stephane Mvibudulu musste verletzt wieder ausgewechselt werden. Während der FCB seine Chancen massenhaft vergab, nutzte Meerbusch die Chance: Oguz Ayan markierte das 1:4 (84.). In der Nachspielzeit setzte der eingewechselte Max Mahn den Schlusspunkt zum 1:5 (90. +1).

Im Halbfinale wird es erstmals in dieser Saison zu einem Heimspiel im Pokal kommen: Entweder gegen den Liga-Konkurrenten Wuppertaler SV oder gegen den Drittligisten RW Essen. Dieses Duell wird aber ebenso wie das Halbfinale erst im Frühjahr 2023 ausgetragen.

1. FC Bocholt: Wickl - Obst (64. Wakamiya), Hanraths, Goralski, Beckert (68. Corovic) - Lorch, Ribeiro, Abel (80. Mahn), Bugla - Platzek (46. Mvibudulu, 63. Goralski), Fakhro.