Offizielle Internetseite 1. FC Bocholt 1900 e. V.

Foto: Monika Gajdzik

1. Mannschaft

5:0-Heimerfolg zum Jahresabschluss

Samstag, 18.12.2021 17:44 Uhr | Stefan Schniedertöns

Der 1. FC Bocholt konnte das letzte Spiel des Jahres 2021 erfolgreich gestalten: Gegen den SC Velbert sprang ein auch in der Höhe verdienter 5:0-Erfolg heraus. Dabei war das Spiel bereits zur Pause entschieden.

Nach dem 3:1-Erfolg in der Vorwoche gegen den VfB Hilden veränderte Coach Jan Winking seine Startelf nicht - zum ersten Mal in dieser Saison. Und die legte gleich wieder furios los: Nach einer zunächst missglückten Ecke landete der Ball von den Füßen von Dario Schumacher, der von der Außenlinie eine maßgeschneiderte Flanke auf den Kopf von Marcel Platzek zirkelte. Der Angreifer köpfte problemlos zur 1:0-Führung ein (13.).

Einen Treffer der Kategorie „Tor des Monats“ erzielte Kevin Grund: Aus gut 25 Metern erkannte er, dass Gäste-Keeper Peter-Richard Garweg zu weit vor seinem Kasten steht und lupfte den Ball per Heber zum 2:0 ins Netz (20.). Nach einem Solo über außen und einem Doppelpass mit Dario Schumacher konnte Marvin Lorch dann nur noch per Foulspiel im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marc Beckert souverän ins untere linke Eck (23.). 

Für die endgültige Vorentscheidung sorgte dann Kento Wakamiya. Nach einem Torabschluss von Marvin Lorch konnte Garweg den Ball nur vor die Füße des Japaners klären, der dann zum 4:0 abstauben konnte (30.). Den Schlusspunkt setzte Louis Ferlings, der im zweiten Durchgang einen abgefälschten Ball im Tor unterbringen konnte (56.).

„Wir haben uns hier heute die drei Punkte verdient und auch die Höhe geht in Ordnung“, resümierte Coach Jan Winking nach dem Spiel auf der Pressekonferenz. Er ergänzt: „Velbert ist schwer zu bespielen, da sie mit der 5er-Kette die Räume sehr eng machen. Wir waren heute aber sehr effizient und haben unsere Chancen genutzt.“ Dem hatte auch Gäste-Coach Ralf vom Dorp nichts entgegenzusetzen: „Wir haben uns bei den Gegentoren leider nicht allzu glücklich angestellt. Nach dem ersten Durchgang ahnte ich böses, aber mein Team hat im zweiten Durchgang Charakter gezeigt.“

Jan Winking nutzte die Chance zum Jahresabschluss auch nochmal, um auf die gesamte bisherige Saison zu blicken: „Wir haben bisher einen Punkteschnitt von 2,44. Leider darfst du diese Saison eigentlich keine Punkte liegen lassen.“ Trotzdem schickt er eine Kampfansage Richtung Tabellenführer SSVg Velbert: „Wir werden 2022 Vollgas geben und alles tun, um Velbert noch einzuholen.“

Der FCB überwintert mit fünf Punkten Rückstand auf den Ligaprimus auf Rang zwei. Die SSVg Velbert hatte am Freitagabend bereits den VfB Hilden mit 1:0 bezwungen. Das nächste Spiel in der Oberliga Niederrhein steht für die Schwatten am 20. Februar 2022 an. Dann geht es auswärts gegen die Sportfreunde Niederwenigern.