Offizielle Internetseite des 1. FC Bocholt 1900 e. V.
Menü

Foto: Monika Gajdzik

1. Mannschaft

0:3-Schlappe gegen Düren

Samstag, 26.11.2022 16:03 Uhr

Der 1. FC Düren bezwang den 1. FC Bocholt am Samstagnachmittag in der Gigaset Arena mit 3:0. Der Auftakt in die Rückrunde gelang damit nicht - am Ende nehmen die Gäste verdient alle drei Punkte mit. Die 1.030 Zuschauer sahen einen schwachen Auftritt der Bocholter.

Bevor der Ball rollte, gab es zunächst noch eine Ehrung: Im Spiel gegen den FC Schalke 04 II absolvierte André Bugla sein 250. Pflichtspiel für den FCB. Präsident Ludger Triphaus übergab dafür entsprechend Präsente.

Zum dritten Mal in Folge - beim 1:1 in Oberhausen und beim 5:1 in Meerbusch - schickte Marcus John eine unveränderte Startelf ins Rennen. Im 4-4-2 mit der Doppelspitze Marcel Platzek und Malek Fakhro sollte von Beginn an die Spielkontrolle übernommen werden. Geklappt hat das nicht: Nach nur 51 Sekunden zappelte der Ball im Netz hinter FCB-Schlussmann Sebastian Wickl. Mike Owusu war Nutznießer der Unordnung in der Defensive.

Auf der anderen Seite hatten Marc Beckert (4.), Marcel Platzek (11.) und Marvin Lorch (18.) erste Gelegenheiten. Zwingendes sprang dabei nicht heraus, allerdings bekam Bocholt immer mehr Kontrolle über das Spiel. Belohnt hat sich aber wieder der Gast aus Düren: Vincent Geimer erzielte mit dem zweiten Torschuss das 0:2 (29.). Gejubelt hat auch Marcel Platzek - sein Treffer wurde vom Schiedrsichtergespann wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung aber zurückgepfiffen (32.). Pausenstand: 0:2.

Effektive Dürener, ideenlose Bocholter

Nach dem Seitenwechsel zunächst Glück für den FCB: Marvin Steiger trifft nur die Latte (51.). Besser machte es Ismail Harnafi. In einer 7 gegen 3-Überzahlsituation für die Schwatten konnte der Angreifer nach einer flachen Hereingabe unbedrängt einschieben (75.). Der FCB hatte bis dahin im zweiten Abschluss noch keinen nennenswerten Abschluss und fand keine Mittel gegen die gut sortierte Defensive der Gäste. Einzig bei einem Kopfball von Mika Hanraths (78.) und einem Distanzschuss vom eingewechselten Kento Wakamiya (88.) gab es etwas Torgefahr.

In der Tabelle überholt Düren damit Bocholt. Bocholt steht nun auf Rang 16. Weiter geht es in der kommenden Woche mit dem letzten Auswärtsspiel in 2022. Dann ist das Team von Marcus John bei Fortuna Düsseldorf II gefordert.

1. FC Bocholt: Wickl - Obst (69. Wakamiya), Hanraths, Goralski, Beckert - Lorch, Ribeiro (56. Stojanovic), Abel, Bugla (22. Schumacher) - Platzek, Fakhro.