Verein

- Samstag, 09.05.2020 17:05 Uhr | Lesedauer: 0 Minuten

1.FC Bocholt setzt Trainingsbetrieb weiter aus

Der 1. FC Bocholt verzichtet angesichts der von der NRW-Landesregierung beschlossenen Lockerungen im Bereich des Breitensports weiterhin auf die Ausübung des Trainings- und Spielbetriebs in seinen Jugend- und Seniorenmannschaften. Die Platzanlage am Bocholter Hünting bleibt bis mindestens 31.05.2020 gesperrt.

Bis dahin wird der Verein mit Dr. Marcus ten Hoevel (Mannschaftsarzt) und André Papenbreer (Physiotherapeut) eine Hygienekonzept entwickeln, das eine schrittweise Rückkehr in den Trainingsbetrieb unter Wahrung aller erforderlichen Maßnahmung zur Eindämmung der Corona-Pandemie ermöglichen soll.