Verein

- Montag, 10.02.2020 09:02 Uhr | Lesedauer: 0 Minuten

FCB trauert um Spieler

Der 1. FC Bocholt steht unter Schock. Wir sind fassungslos, weil ein Spieler unserer 3. Mannschaft gewaltsam aus dem Leben gerissen worden ist. Er wurde nur 21 Jahre alt. In der Nacht zu Sonntag erlag er seinen Verletzungen in Folge eines Messerangriffes.

Allein ist er vor einigen Jahren aus seinem Heimatland nach Deutschland geflohen, integrierte sich gut und fand nach eigenen Aussagen mit der dritten Mannschaft eine "neue Familie". Als Pflegehilfskraft lagen ihm die Menschen besonders am Herzen. Umso betroffener macht es uns, dass ein junger Mann, geflohen vor Krieg und Terror, gewaltsam aus dem Leben gerissen wird.

Wir trauern. Unser Gedanken sind bei seiner Familie, seinen Freunden und seinen Mannschaftskameraden, denen wir viel Kraft in diesen schweren Tagen wünschen.