U13-Junioren

- Samstag, 11.08.2018 00:08 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

Fortuna zerlegt FC-U13

Während FC-U13-Co-Trainer Phil Mumbeck am Donnerstag mit dem Auftritt seines Teams gegen den Hamburger SV noch durchaus zufrieden sein konnte, hielt sich die Begeisterung im Lager der Schwatten nach der doch deutlichen 0:9-Niederlage gegen Fortuna Düsseldorf in engen Grenzen. Von Beginn an dominierten die Gäste aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt auf dem Kunstrasenplatz der Stölting-Arena das Geschehen und schossen bereits in der Anfangsviertelstunde durch Alex Niziolek (1., 7.), Daniel Aserov (11.) und Ibraim Ilazi (13.) eine komfortable 4:0-Führung heraus, ehe es sie den Gang etwas heraus nahmen und es den Gastgebern folglich gelang, das Geschehen etwas zu beruhigen.

„Auch, wenn wir unsererseits ganz schlecht in die Partie gefunden haben, muss man schon anerkennen, dass die Fortuna das auch in den ersten Minuten richtig, richtig gut gemacht hat“, zollte Mumbeck der Düsseldorfer Anfangsphase höchsten Respekt, fand aber auch anerkennende Worte für sein Team, dass sich trotz des deutlichen Rückstands nach Kräften bemühte, eigene Offensivakzente zu setzen: „Natürlich hat die Fortuna das Tempo aufgrund der Belastungen der vergangenen Tage nach der frühen Führung ein wenig gedrosselt, allerdings haben wir nach dem Horrorstart in die Partie auch die richtige Reaktion gezeigt.“

Bis zur 50.Spielminute gelang es den Schwatten, nicht zuletzt dank starker Paraden von Torhüter Dayo Jinadu, das Ergebnis zu halten, ehe die Fortunen durch Emilio Sanchez Conrad das 5:0 folgen ließen (50.) und das Tempo noch einmal verschärften. Die überragenden Niziolek (55., 67., 68.) und Aserov (62.) schraubten das Ergebnis schlussendlich noch einmal deutlich und zum Leidwesen der Bocholter deutlich in die Höhe. „Dass wir uns hinten heraus eine nach dem schlechten Start in die Partie durchaus ordentliche Leistung durch drei schnelle Tore in den Schlussminuten kaputt machten, ist schon ärgerlich, wenngleich man ehrlicherweise sagen muss, dass das Ergebnis insgesamt auch in dieser Höhe absolut in Ordnung geht“, so Mumbeck, der festhielt: „Unterm Strich war die Fortuna uns heute in ausnahmslos allen Belangen deutlich überlegen.“

Deutlich bessere Möglichkeiten auf einen positiven Spielausgang rechnet Mumbeck seinem Team in der kommenden Woche zu, wenn die Gegner mit Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04 zwar ebenfalls extrem namhaft und attraktiv sind, es sich allerdings jeweils um U12-Teams handelt: „Insgesamt passt es sicherlich vom Leistungsniveau her deutlich besser zueinander, wenn wir auf NLZ-Teams des ein Jahr jüngeren Jahrgangs treffen.“

1. FC Bocholt U13:

Dayo Jinadu, Pitt Quecke, Marek Pols, Tony Drescher, Luca Lorei, Zinedine Funfack, Ben Bosserhoff, Niklas Rossel, Matthias Kohl, Mark Schepers, Oliver Dryka, Fabian Brömmling, Hannes Böing, Manuel Geiling

Tore:

0:1 Niziolek (1.)
0:2 Niziolek (7.)
0:3 Aserov (11.)
0:4 Ilazi (13.)
0:5 Sanchez Conrad (50.)
0:6 Niziolek (55.)
0:7 Aserov (62.)
0:8 Niziolek (67.)
0:9 Niziolek (68.)