Turnier-Sieg

- Sonntag, 01.07.2018 11:07 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten

FC-Team gewinnt GFL-Cup der U11

Völlig überraschend heißt der Sieger des GFL-Cups 2018 bei den U11-Junioren 1. FC Bocholt. Dabei erwischte das am Samstag von Alexander Arndt und Phil Mumbeck betreute FC-Team einen Horrorstart in das Turnier. Im ersten Turnierspiel lagen die Schwatten gegen Fortuna Düsseldorf bereits nach wenigen Minuten mit 0:2 Toren hinten, kämpften sich anschließend aber zurück in die Partie und trennte sich letztlich in einem spektakulären Spiel mit 5:5 Toren vom Bundesliga-Nachwuchs aus der Landeshauptstadt. Gute Chancen auf das Erreichen des Halbfinales hatte das Gastgeberteam spätestens nach dem knappen 2:1-Erfolg über die TSG 1899 Hoffenheim, allerdings drohten die Bocholter diese gute Ausgangssituation im abschließenden Vergleich mit dem SC Fortuna Köln ungenutzt zu lassen.

Die bis dahin punktlose Fortuna Köln zeigte zum Abschluss ihr bestes Turnierspiel und führte bereits mit 3:1 Toren, ehe das FC-Team, das einen Punktgewinn zum Erreichen der Vorschlussrunde benötigte, noch einmal ausgleichen konnte. Richtig eng wurde es für die Arndt-Elf, als die Rheinländer zwei Minuten vor dem Ende abermals in Führung gingen, doch wenige Sekunden vor dem Ende der Partie sollte der aus Bocholter Sicht erlösende Treffer zum 4:4 doch noch fallen. Da die TSG 1899 Hoffenheim das Parallelspiel gegen Fortuna Düsseldorf mit 3:0 Toren für sich entschied und somit den Gruppensieg einfuhr, zogen die Schwatten ins Halbfinale ein.

Dort traf der Gastgeber auf den FC Schalke 04, der die Vorrundengruppe A beinahe nach Belieben dominierten. Die von Kevin Kisyna gecoachten Königsblauen siegten gegen den KFC Uerdingen 05 (3:1), die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf (7:4) und den Bonner SC (6:0) jeweils deutlich und sicherten sich somit absolut verdient den Gruppensieg vor dem Bonner SC, der ein ganz starkes Turnier spielte und sich mit sechs Punkten für das Halbfinale qualifizierte. Während für die Jungs aus der ehemaligen Bundeshauptstadt hier allerdings nach einem 1:4 gegen die TSG 1899 Hoffenheim Endstation war, ging die Reise für die FC-Elf auch nach dem Halbfinale gegen den FC Schalke 04 noch weiter. Die Schwatten trennten sich 3:3 vom Nachwuchs des deutschen Vizemeisters und behielten im Achtmeterschießen schließlich die Oberhand.

Nachdem die Gelsenkirchener das kleine Finale gegen den Bonner SC mit 2:1 für sich entschieden und somit Rang drei sicherten, ging auch das Endspiel ins Achtmeterschießen. Die erstmals überhaupt in Bocholt antretende TSG 1899 Hoffenheim führte im Finale bereits mit 2:0 Toren, ehe sich die Arndt-Elf zurückkämpfte und ein nicht unverdientes 2:2 erkämpfte. Vom Achtmeterpunkt aus behielt der Gastgeber schließlich wie bereits im Halbfinale gegen den FC Schalke 04 die Nerven und sicherte sich völlig überraschend den GFL-Cup 2018.

„Das hat schon Spaß gemacht, sich auf diesem Niveau messen zu dürfen“, fasste FC-Coach Alexander Arndt nach dem sensationellen Titelgewinn seiner Elf zusammen, unterstrich allerdings auch, dass „die Jungs das heute richtig toll gemacht haben, wir am Ende aber sicherlich auch von dem breiteren Kader gegenüber Schalke und vor allem Hoffenheim“ profitierten. Arndt: „Bei diesen Temperaturen gingen fünf Spiele über eine relativ lange Spielzeit schon ziemlich an die Substanz. Da hat es uns sicherlich extrem geholfen, weitaus mehr Wechselmöglichkeiten zu haben, als die jeweiligen Gegner. Grundsätzlich war es für die Jungs eine tolle Erfahrung, sich mit der TSG 1899 Hoffenheim, Fortuna Düsseldorf, dem FC Schalke 04 oder auch Fortuna Köln messen zu dürfen. Dass wir das Turnier am Ende sogar für uns entscheiden konnten, rundet einen perfekten Tag ab.“

Diesem Fazit schloss sich dann auch Frank Nehling, Sportlicher Leiter der U12- bis U15-Junioren und Organisator des GFL-Cups 2018 an: „Wir haben bei bestem Wetter tolle Spiele von richtig guten Mannschaften gesehen, bei denen ich mich für Ihre Teilnahme und das jederzeit sportlich faire Auftreten ganz herzlich bedanken möchte.“

1.FC Bocholt U11/U12:
Marius Golombek, Lieven Boymann, Pitt Quecke, Tom Breuer, Oskar Patzelt, Valon Cana, Michael Kania, Matthias Kohl, Fabian Brömmling, Niklas Rossel, Erik Arakelyan, Joel Meickmann, Luca Hakken

Gruppenspiele:

1.FC Bocholt – Fortuna Düsseldorf 5:5
1.FC Bocholt – TSG 1899 Hoffenheim 2:1
1.FC Bocholt – SC Fortuna Köln 4:4

Halbfinale:

1.FC Bocholt – FC Schalke 04 5:4 n.A.

Finale:

1.FC Bocholt – TSG 1899 Hoffenheim 6:5 n.A.

Abschlussplatzierungen:

1. 1. FC Bocholt
2. TSG 1899 Hoffenheim
3. FC Schalke 04
4. Bonner SC
5. Fortuna Düsseldorf A
6. Fortuna Düsseldorf B
7. KFC Uerdingen 05
8. SC Fortuna Köln