Oberliga

- Montag, 09.03.2020 10:03 Uhr | Lesedauer: 1 Minuten

Mühsamer Arbeitssieg in Cronenberg

0:1

In der Fußball-Oberliga mühte sich der 1. FC Bocholt zu einem 1:0-Erfolg gegen den abstiegsbedrohten Cronenberger SC. Nach dem intensiven Duell im Pokal gegen Regionalligist RW Oberhausen reichte den Schwatten eine starke Aktion für den Sieg im bergischen Land.

Auf fünf Positionen hatte Coach Manuel Jara seine Elf verändert. Zum Teil kamen am Mittwoch eingesetzte Akteure auf anderen Positionen zum Einsatz. Im Tor stand erstmals seit Dezember 2018 wieder Maurice Schumacher in einem Pflichtspiel für den FCB zwischen den Pfosten. Er hatte auch einiges zu tun: Mehrere Male musste er in höchster Not klären. 

Auf der anderen Seite erspielten sich die Schwatten nicht viele Chancen. Möllmann vergab zu Beginn aus aussichtsreicher Position (3.). Ärgerlich war eine Entscheidung des Referees, der nach einem Foulspiel an Möllmann auf Freistoß entschied obwohl die Aktion im Strafraum der Gastgeber passierte. Der Freistoß ging in die Mauer (15.). Im zweiten Durchgang reichte eine schöne Aktion über die linke Außenbahn um Nick Buijl in der Mitte frei zu spielen, der aus kürzester Distanz die Kugel zum Tor des Tages einschob (53.). Der eingewechselte Maurice Exslager vergab kurz vor Schluss die große Chance auf 2:0 zu stellen. Auf der anderen Seite hatte der FCB noch einmal Glück, als ein Abschluss in der Nachspielzeit nur an die Querlatte prallte.

Von einem verdienten Sieg wollte Manuel Jara nach dem Schlusspfiff daher auch nicht reden. Trotzdem wurde mit den drei Punkten der vierte Tabellenrang verteidigt. Durch die überraschende Niederlage vom 1. FC Monheim beim Tabellenschlusslicht ist der zweite Rang nur noch zwei Punkte entfernt. Am Sonntag ist der TSV Meerbusch ab 15 Uhr zu Gast in der Gigaset Arena.