Oberliga

- Sonntag, 23.02.2020 19:02 Uhr | Lesedauer: 1 Minuten

5:2-Erfolg gegen Schlusslicht

5:2

Trotz schwieriger Wetterbedingungen konnte das Tabellenschlusslicht Sportfreunde Niederwenigern dem 1. FC Bocholt keine Punkte klauen. Im Nachholspiel am Sonntagnachmittag siegte der FCB mit 5:2 (5:2). Schon zur Halbzeit war die Partie entschieden.

Als erstes trug sich Timur Karagülmez in die Torschützenliste ein. Seinen Freistoß spitzelte er unter der Mauer hindurch ins Tor (14.). Christian Gurny, heute in den Innenverteidigung neben Tim Winking, konnte einen Angreifer im Strafraum nur noch regelwidrig aufhalten. Den fälligen Elfmeter verwandelte Marc Andre Gotzeina zum 1:1 (22.). Auf die Siegerstraße zurück brachte die Schwatten Daniel Neustädter. Er vollendete einen Angriff zum 2:1 (25.) und erzielte sein viertes Saisontor. Nach Flanke von Maximilian Güll erhöhte Florian Abel auf 3:1 (38.).

Abels Tor war der Anfang einer turbulenten Schlussphase des ersten Durchgangs. Direkt nach Wiederanpfiff klaute Bugla seinem Gegenspieler den Ball und drosch den Ball aus 25 Meter in den Winkel - der schönste Treffer des Tages (39.). Aus der Distanz war dann auch Maurice Exslager erfolgreich. Sein Abschluss schlug unten links ein und stellte den Spielstand auf 5:1 (40.). Nach einem Fehlpass von Nick Buijl verkürzten die Gäste noch auf 2:5 durch Simon Bukowski (44.), mehr sollte dann aber nicht mehr passieren.

Mit nun 36 Punkten schiebt sich der FCB zumindest vorübergehend auf Rang vier, kann von der SSVg Velbert aber noch eingeholt werden, die aktuell ein Spiel weniger ausgetragen haben. Kommenden Sonntag ist dann der Tabellenführer SV Straelen zu 'Gast.