Oberliga

- Montag, 02.12.2019 10:12 Uhr | Lesedauer: 1 Minuten

Eigentor leitet Sieg gegen Union Nettetal ein

4:0

Der 1. FC Bocholt konnte das letzte Hinrundenspiel der Oberliga-Saison 2019/2020 mit 4:0 gegen den abstiegsbedrohten Union Nettetal gewinnen. Damit holte das Team wie in der Vorsaison 30 Punkte in der Hinserie.

Die Schwatten, die unter der Woche mit vielen krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen hatten, konnten am Sonntag dann doch fast mit dem gesamten Kader antreten. Lediglich die Langzeitausfälle waren nicht mit an Bord. In einer ausgeglichen Anfangsphase hatten die Gäste die ersten Torabschlüsse. Ein Distanzschuss eines Nettetaler Angreifers schlug knapp über dem Tor ein und hätte Weinzettel im Kasten des FCB wohl keine Chance gelassen (5.). Auf der anderen Seite war es Pascale Talarski, dessen Schuss das Tor knapp verfehlte (8.).

Die Führung resultierte dann aus einem Eigentor von Nico Drummer (19.). Nach Flanke von Talarski konnte der Verteidiger den Ball vor dem heranstürmenden André Bugla nur noch ins eigene Tor klären. Nettetal gelang dann fast der Asugleich, doch Weinzettel konnte per Fußabwehr klären (26.). Noch vor dem Seitenwechsel erhöhte der FCB durch André Bugla auf 2:0. Zuvor hatte Philipp Meißner den Ball erobert, war nach vorne gestürmt und hatte dort auf Bugla abgelegt, der nur noch einschieben musste (44.).

In der zweiten Halbzeit schaffte der FCB dann noch klarere Verhältnisse. Nach Flanke von Marc Beckert schob Timur Karagülmez zum 3:0 ein (52.). Der eingewechselte Christian Gurny markierte nach Vorarbeit von Bugla den 4:0-Endstand (72.). "In der zweiten Halbzeit haben wir gezeigt, wie wir Fußball spielen können und wollen. Da haben wir dann auch wenig zugelassen", so Manuel Jara nach der Partie.

In der Tabelle schob sich das Team auf den vierten Tabellenrang vor und holte wie in der Hinrunde der vergangenen Saison in den ersten 17 Spielen 30 Punkte. Bevor es in die Winterpause geht stehen aber noch zwei Spiele an. Am Sonntag (08.12. um 15 Uhr) wird das erste Rückrundenspiel angepfiffen. Zu Gast in der Gigaset Arena ist dann der TVD Velbert. Am Samstag darauf spielen die Schwatten um 14 Uhr bei der SSVg Velbert.