Oberliga

- Mittwoch, 04.09.2019 21:09 Uhr | Lesedauer: 1 Minuten

FCB und Velbert teilen sich die Punkte

Der 1. FC Bocholt teilte sich am Mittwochabend mit den Gästen von der SSVg Velbert die Punkte. Am Ende stand nach einer umkämpften Partie ein 1:1-Remis.

In der Startelf des FCB gaben gleich zwei Akteure ihr Debüt. Tobiasz Weinzettel stand für den kurzfristig erkrankten Andre Bley zwischen den Pfosten. Timur Karagülmez lief als Mittelstürmer auf. Dieser war auch an der ersten nennenswerten Aktion beteiligt: Seine Hereingabe verlängerte Florian Abel mit der Hacke, Younes Mouadden scheiterte aber am herausstürmenden Torwart (14.). Besser lief es kurz darauf: Philipp Meißner tankte sich auf der linken Seite durch, zog in den Strafraum und legte quer auf den mitgelaufenen Florian Abel der ohne große Probleme zum 1:0 einschieben konnte (18.). 

Die Führung hielt dann bis zum Ende der ersten Halbzeit. Dann war es ein Standard, nach dem der Ausgleich fiel. Der FCB verpasste es die Situation zu klären und Peter Schmetz konnte aus kurzer Distanz den Ball über die Linie drücken (44.). Im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer in der Gigaset-Arena nur noch wenige gefährliche Szenen. Marc Beckert sah in einer immer hitziger werdenden Partie kurz vor dem Ende die rote Karte. Er hatte zuvor einen Gegenspieler geschubst und wird damit vorerst gesperrt fehlen (82.). Manuel Jara und Marcus ten Hoevel auf der Bank des FCB sahen vom Schiedsrichter die gelbe Karte.