Oberliga

- Sonntag, 18.02.2018 19:02 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

FCB siegt beim Düsseldorfer SC!

Im Düsseldorfer Norden auf einem gut gepflegten Kunstrasen gab der 1. FC Bocholt heute seine Visitenkarte ab. Mit Justin Bock schaffte es einer der beiden Winterneuzugänge auch direkt in die Startelf. André Bugla saß nach einer auskurierten Verletzung zunächst auf der Bank, Toptorschütze Philipp Goris fällt weiterhin wegen Leistenproblemen aus. 

Bei den Gegnern stand eine komplett veränderte Elf auf dem Platz als noch beim 2:0-Hinspielerfolg. 14 Spieler haben den Düsseldorfer SC im Winter verlassen, 12 neue sind gekommen. Der Trainer an der Seitenlinie wurde ebenfalls gewechselt.

In die Partie startete das gastgebende Team dann aber besser. Nach einem langen Ball in die Spitze konnte Micael Dipumba der Hintermannschaft des FCB davon laufen und lies Maurice Schumacher im Kasten der Elf von Manuel Jara keine Chance und verwandelte sicher zur frühen und überraschenden Führung des DSC - 1:0 (6.). Die Bocholter brauchten einige Minuten um den Rückstand zu verarbeiten, übernahmen dann aber die Kontrolle über das Spiel. Vor allem der auf der rechten offensiven Außenbahn spielende Justin Bock hatte immer wieder vielversprechende Ansätze und führte viele Zweikämpfe. Den Ausgleich markierte dann Dominik Göbel. Nach einem Zuckerpass von der Mittellinie über die Abwehrkette der Düsseldorfer hinweg tauchte Göbel alleine vor dem Kasten auf und lupfte den Ball über den Schlussmann in das Tor zum 1:1 (22.). Bis zum Pausenpfiff hatten beide Teams noch kleinere Möglichkeiten. 

Mit dem zweiten Durchgang und der nach einer Stunde vorgenommenen Einwechslungen von André Bugla und Niklas Möllmann erhöhte der FCB die Offensivbemühungen nochmals. Beide konnten immer wieder entscheidende Akzente setzen: Zunächst war es Bugla mit einem Ball in die Tiefe auf Meißner, der vor dem Torhüter den Ball quer legte und anschließend von diesem im Strafraum gefoult wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter den dann Bugla zum 2:1 verwandelte (70.). Noch geschockt vorm Rückstand nutzten die Schwatten die Unordnung in der Düsseldorfer Defensive. Nach Vorlage von Bugla konnte Möllmann den Ball zum 3:1-Endstand im Tor unterbringen (73.). Bis zum Abpfiff versuchten die Gastgeber dann zwar noch, den Anschluss zu erzielen, bis auf zwei Distanzschüsse mit denen Maurice Schumacher kein Problem hatte passierte dann aber nichts mehr.

Manuel Jara war vor allem mit den drei Punkten glücklich: "Wichtig waren die drei Punkte die wir schlussendlich auch mitgenommen haben. Nach einer langen und schwierigen Wintervorbereitung mit einem Erfolgserlebnis zu starten, sollte allen Auftrieb geben für die weiteren Aufgaben." Mit dem Sieg springt der FCB in der Tabelle auf den 12. Tabellenrang. Der Abstand auf die Abstiegsränge konnte auf acht Punkte ausgebaut werden. Am kommenden Sonntag ist der 1. FC Monheim zu Gast in der Stölting-Arena. Dieser bezwang heute TuRU Düsseldorf mit 4:0 und steht auf dem vierten Platz.