Niederrheinpokal

- Freitag, 23.04.2021 11:04 Uhr | Lesedauer: 1 Minute

FVN beschließt auch Pokal-Aus

Auch die Niederrheinpokal-Saison ist für den 1. FC Bocholt nun vorzeitig beendet. Die restliche Pokal-Spielzeit wird nur noch unter Profi-Vereinen ausgetragen, d.h. von Clubs ab der Regionalliga.

Die 46 Teams, die eigentlich noch im Wettbewerb vertreten waren, erhalten eine Wildcard für den Niederrheinpokal-Wettbewerb 2021/22. Darüber hinaus wird der FVN die Prämie, die eigentlich für die Finalteilnehmer vorgesehen war, auf alle Vereine aufteilen. „Es war ja fast die einzige Lösung, die noch möglich war, auch wenn wir von der Wildcard nichts haben, da wir als Oberligist ohnehin für den Niederrheinpokal gesetzt sind“, sagt Stephan Engels, Sportlicher Leiter des 1. FC Bocholt, zu der Entscheidung des Fußballverbands Niederrhein.

Ob der 1. FC Bocholt gegen die Verbandsentscheidung, die Saison ohne Auf- und Absteiger zu annullieren, Klage einreichen wird, entscheidet sich voraussichtlich am Montag.