Niederrheinliga-Relegation

- Montag, 02.07.2018 09:07 Uhr | Lesedauer: 1 Minuten

U17 scheitert im Entscheidungsspiel

„Wir haben leider die Anfangsphase total verschlafen und sind neben uns gestanden. Die Spieler waren viel zu nervös und haben sich viele individuelle Fehler geleistet“, sagte Klahsen. Croatia Mülheim nutzte das aus und hätte sogar weitaus mehr Tore schießen können als lediglich die beiden, die in der fünften und zehnten Minute fielen.

Dem hohen Anfangstempo hätte Mülheim in der Schlussphase aber beinahe Tribut zollen müssen. Der 1. FC Bocholt kam immer besser ins Spiel und hatte einige Möglichkeiten. Mehr als der 1:2-Anschlusstreffer von Tom Lorei (58.) sollte aber nicht herausspringen, auch weil Luca Puhe bei einem Freistoß nur wenig später lediglich den Innenpfosten traf. „Die Enttäuschung ist natürlich riesengroß, aber leider gehört das beim Fußball auch dazu. Wir haben in der zweiten Halbzeit noch einmal alles versucht, aber letztendlich war die Hypothek der ersten Minuten zu groß“, sagte Klahsen. Durch die Niederlage bleibt der 1. FC Bocholt nun in der Leistungsklasse, in die die U16 des Vereins - die sich durch Platz 1 in der Kreisklasse Gruppe 1 dafür qualifiziert hatte - deshalb nicht aufsteigen darf.