Niederrheinliga-Quali

- Sonntag, 03.06.2018 09:06 Uhr | Lesedauer: 3 Minuten

U15 nimmt erste Hürde souverän!

Der erste Schritt ist getan: Beim VfL Duisburg-Süd setzte sich der U15-Nachwuchs vom Hünting sicher und souverän mit 5:0 Toren durch, verbuchte so die ersten drei Punkte in der C-Junioren-Niederrheinliga-Qualifikationsgruppe 3 für sich und hat mit den anstehenden Partien gegen die SF Baumberg und beim Cronenberger SC nun zwei Matchbälle, um die sofortige Rückkehr in die zweithöchste deutsche Junioren-Spielklasse zu realisieren.

Am Förkelsgraben im äußersten Duisburger Süden zeigten die Schwatten sich gegenüber den Testspielpartien beim SV Budberg und dem SV Straelen in vielerlei Hinsicht stark verbessert und bemühten sich von Beginn an mit Erfolg, die Kontrolle über das Spiel zu erlangen. Erste durchaus resultierende gute Tormöglichkeiten durch Phil Holtkamp und Lars Hövelmann blieben jedoch ungenutzt (6., 8.), woraufhin die Gastgeber ihrerseits per Freistoß erstmals gefährlich in Aktion traten. Allerdings verpassten hier Freund und Feind und das Spielgerät strich am FC-Gehäuse vorbei ins Toraus (9.).

Wenig später konnte Duisburgs Torhüter Jonathan Pletziger einen Freistoß von Lukas Valler nicht entscheidend abwehren, was Hendrik Middendorf nutzte, um den Ball über die Linie zu drücken und so zur Bocholter Führung abzustauben (13.). In der unmittelbaren Folge bot sich Lars Hövelmann auf Steilpass von Ben Passenegg die Möglichkeit, das Ergebnis auszubauen, scheiterte seinerseits jedoch zunächst am Duisburger Schlussmann (16.). Dieses war einige Minuten nicht mehr der Fall, als Hövelmann erneut freistehend vor Pletziger auftauchte, diesen umkurvte und sicher zum 2:0 für das FC-Team einschob (22.).

„Insgesamt haben wir eine sehr ordentliche erste Hälfte gespielt und uns die 2:0-Führung auch verdient“, befand FC-Coach Niklas Schemmer, der nach der Pause die Vorentscheidung zugunsten seiner Elf bejubeln durfte, nachdem die Hausherren sich einen schweren Schnitzer in der Defensive leisteten. Lars Hövelmann nutzte diesen, um erneut freistehend vor Pletziger aufzutauchen, die Abwehr des Duisburger Schlussmanns landete jedoch direkt vor den Füßen des mitgelaufenen Ben Passenegg, der keine Mühe hatte, zum 3:0 zu vollstrecken (44.).

Ein Doppelschlag von Lars Hövelmann und Finn Tiemer, der mit einem wunderschönen Distanzschuss in den Winkel des VfL-Gehäuses erfolgreich war, sorgte in der Folge dafür, dass die Schwatten das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe schrauben konnten  (51., 54.), was durchaus noch nicht zwingend das Ende des Torreigens hätte bedeuten müssen. Nach einem perfekt getimten Steilpass von Leon Kurchan bot sich dem nach einigen Wechseln ins rechte Mittelfeld vorgezogenem Jesse Moddenborg die große Chance, freistehend vor dem Duisburger Tor das halbe Dutzend voll zu machen, scheiterte in dieser Szene (59.) jedoch ebenso, wie einige Minuten später auf Zuspiel von Ben Passenegg (63.).

„Ich denke, dass wir uns den Sieg hier auch in der Höhe absolut verdient haben. Wir haben in vielen Punkten eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zu den vorangegangenen Testspielen gezeigt, waren präsent in den Zweikämpfen und bereit, uns den Erfolg hier heute mit hohem Engagement und guter Laufleistung zu erarbeiten, was es uns dann auch ermöglichte, die technische Überlegenheit zum Vorschein zu bringen“, zeigte sich U15-Coach Niklas Schemmer mit dem Auftritt seiner Elf durchaus zufrieden und fügte an: „Zunächst einmal Kompliment an die Jungs für einen couragierten und souveränen Auftritt. Der erste Schritt ist getan und wir können sowohl auf das Ergebnis, als auch auf die Leistung aufbauen.“

In der kommenden Woche empfängt die U15 des 1. FC Bocholt die Sportfreunde Baumberg in der Stölting-Arena und könnte mit einem Heimsieg den direkten Aufstieg in die C-Junioren-Niederrheinliga bereits perfekt machen. „Wir haben uns in eine sehr komfortable Ausgangssituation gebracht, wissen aber auch, dass im Heimspiel gegen Baumberg die wohl schwierigste Aufgabe in dieser Gruppe auf uns wartet. Dennoch möchten wir am kommenden Samstag bereits Fakten schaffen und den direkten Wiederaufstieg realisieren“, zeigt sich auch Frank Nehling, Sportlicher Leiter der U12- bis U15-Junioren am Hünting, zuversichlich, dass „wir im kommenden Jahr wieder mit der U15 in der C-Junioren-Niederrheinliga und der U14 in der C-Junioren-Leistungsklasse spielen werden.“

Die U14-Junioren hatten bereits Anfang Mai den direkten sportlichen Wiederaufstieg in die C-Junioren-Leistungsklasse realisiert, müssen allerdings den Ausgang der Qualifikationsspiele abwarten, um den Klassensprung auch wahrnehmen zu können. Nehling: „Nachdem wir im vergangenen Jahr als Tabellenfünfter der C-Junioren-Niederrheinliga in der Qualfikation gescheitert sind und somit auch gleich den Zwangsabstieg der U14 aus der Leistungsklasse verbuchen müssten, wäre es natürlich umso schöner, wenn wir diesen Betriebsunfall nun korrigieren könnten und mit beiden Teams den vorherigen Status wiederherstellen könnten.“

1.FC Bocholt U15:
Krone – Moddenborg, Harbering, Moddenborg, Giesbers – Tiemer, Jashanica (61. Wiegrink) – Hövelmann (63. Adamczyk), Valler (47. Kurchan), Holtkamp (61. Spallek) - Passenegg

Tore:
0:1 Middendorf (13.)
0:2 Hövelmann (22.)
0:3 Passenegg (44.)
0:4 Hövelmann (51.)
0:5 Tiemer (54.)