Neuzugang

- Sonntag, 19.07.2020 11:07 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

1. FC verpflichtet Alexander Lipinski

Der Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt ist erneut auf dem Transfermarkt tätig geworden und hat Offensivspieler Alexander Lipinski verpflichtet. Der 24-Jährige war zuletzt drei Jahre in den USA aktiv, wo er für die Spring Hill College Badgers und Reading United auf Torejagd ging. Am Hünting unterschrieb er nun einen Vertrag bis zum 30.06.2021.

Lipinski spielte lange Zeit für den VfR Krefeld-Fischeln, wo er es bereits als A-Jugendlicher in die 1. Mannschaft schaffte und in 94 Oberliga-Spielen 34 Tore erzielte. Zum Ende der Saison 2016/2017 zog es ihn mit einem Stipendium ausgestattet in die USA. In den Staaten machte er nicht nur seinen Bachelor in Management und Marketing. Auch als Fußballer sorgte er bei den Spring Hill College Badgers und bei Reading United für Furore, wo er stets zu den besten Torschützen und Vorbereitern zählte. Ursprüngliche plante Alexander Lipinski, der sich seit Anfang des Jahres in Deutschland befindet, im Mai zurück in die USA, um seinen Master zu machen oder anderweitig Berufserfahrung zu sammeln. Doch die Corona-Pandemie machte ihm einen Strich durch die Rechnung. Seine Zukunft sieht er wieder in Deutschland.

Jan Winking, Cheftrainer beim 1. FC Bocholt, freut sich sehr über den neuen Spieler, der ligaweit begehrt war: „Alex ist uns bereits seit Jahren bekannt. Er hat in jungen Jahren schon überragende Quoten aufgelegt und diese am College nochmals angehoben. Wir haben uns mithilfe von Videomaterial über seinen aktuellen Leistungsstand informiert und sind zu dem Entschluss gekommen, dass er eine enorme Bereicherung sein kann.“ Winking ist bei Lipinski vor allem vom Gesamtpaket überzeugt: „Er bringt viel Geschwindigkeit mit, hat eine extrem enge Ballführung und ist sehr flexibel einsetzbar auf allen Offensivpositionen. Auch körperlich hat er in seiner Zeit in den USA einen Schritt gemacht.“ Zunächst solle Alexander Lipinski sich schnellstmöglich wieder an den deutschen Fußball gewöhnen und die Spielidee kennenlernen. „Dann werden wir eine Menge Freude an seinen Qualitäten bekommen“, betont Winking.

Auch der Sportliche Leiter Stephan Engels zeigt sich glücklich über den Neuzugang, der die Rückennummer 29 erhalten wird: „Als wir von Alex‘ Rückkehr nach Deutschland hörten, haben wir uns schnell entschlossen, Alex zum Hünting holen zu wollen. Die Gespräche waren sehr positiv und wir sind froh, dass er sich entschieden hat, den zukünftigen Weg mit uns zu gehen. Wir sind davon überzeugt, dass Alex ein wichtiger Bestandteil unseres Spiels werden kann.“

Alexander Lipinski sagt: „ Nach meiner Auslandserfahrung in Amerika bin ich glücklich, wieder in Deutschland Fußball zu spielen. Der 1. FC Bocholt ist eine starke und ambitionierte Mannschaft in der Oberliga, die ich aus meinen vergangenen Jahren noch kenne. Ich hatte sehr gute Gespräche mit dem Verein und dem Trainer. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und werde alles geben, um der Mannschaft zu helfen.“