Nachwuchs

- Montag, 07.09.2020 17:09 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

U13 mit Kantersieg zum Auftakt

U13 mit Kantersieg zum Auftakt, U15 zahlt Lehrgeld, U19 mit Testspielsieg

Während für die U13 und U15 jeweils das erste Pflichtspiel stattfand, bestritt die U19 ein weiteres Testspiel. Auch der Grundlagenbereich ist in die Pflichtspielsaison gestartet.

U19

U19 – Westfalia Gemen 3:2 (2:2)

Gegen den Nachwuchs des Landesligisten zeigte die Mannschaft von Trainer Niklas Schemmer eine leicht verbesserte Leistung im Vergleich zur Niederlage bei Westfalia Herne, ohne jedoch völlig zu überzeugen. Mo Ahmadi und Nick Scholten glichen jeweils die Führungstreffer der Gäste aus, ehe Ali Merhi im zweiten Durchgang den Siegtreffer erzielte.

„In vielen Situationen haben wir uns gut aus dem Pressing des Gegners gelöst, dann aber nach einer gelungenen schwierigen Aktion, die leichte Anschlussaktion oft zu fehlerbehaftet ausgeführt und daher den Ball verloren. Zudem wurden fünf, sechs hundertprozentige Torchancen nicht genutzt. Ein Problem, dass sich durch die ganze Vorbereitung zieht, am Torabschluss werden wir jetzt arbeiten.“

U15

VDSF 1920 Nievenheim – U15 5:0 (4:0)

Bereits nach 18 Minuten lag die U15 mit 4 Toren zurück. „Wir sind nicht gut in die Partie gestartet, hatten viele Jungjahrgänge im Team und waren dem Gegner körperlich unterlegen.“ analysierte Alexander Arndt das Spielgeschehen.

Nach der verschlafenen Anfangsphase kam die Mannschaft etwas besser zurecht, musste Mitte der zweiten Hälfte dennoch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. „Der Sieg für Nievenheim ist verdient, der Gegner war echt gut!“

Am Samstag trifft die Mannschaft auf Viktoria Anrath, Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasen am Hünting.

U13

U13 – Hamminkelner SV 12:2 (6:1)

Einen deutlichen Auftaktsieg fuhr die U13 von Trainer Phil Mumbeck ein. Die Tore verteilten sich gleichmäßig auf beide Halbzeiten, die jeweils mit 6:1 Treffern an unsere Mannschaft ging. Folgende Spieler konnten sich für unsere Mannschaft in die Torschützenliste eintragen: Gianluca Corradin (2x), Sipan Dogu (2x), Linus Jost, Sean Kerskes, Dennis Dina (2x), Gustavo Schramm (2x), Erdit Lahu und Liam Siepen.

„Die Verteilung auf viele unterschiedliche Torschützen freut mich, das macht deutlich, wie flexibel wir im Offensivspiel sind. Wichtig war, dass die Jungs erneut eine gute Einstellung gezeigt haben. Jetzt müssen wir so weitermachen, müssen aber fokussiert bleiben.“ zeigte sich Mumbeck zufrieden, erinnerte jedoch an schwächere Auftritte aus der Vorbereitung, die den Jungs als Warnung dienen sollten die Zügel schleifen zu lassen.

Grundlagenbereich

Die U11, die zum großen Teil aus Spielern des jüngeren Jahrgangs besteht, trat bei Borussia Bocholt an und verlor knapp mit 1:3 Toren. Dennoch zeigten sich die Verantwortlichen des Grundlagenbereichs David und Daniel Sladek sowohl mit der U11, als auch mit der U9 und U8 zufrieden, die beide gegen den SV Brünen spielten „Alle Mannschaften haben engagiert gespielt, die Jungs haben einfach Bock wieder Fußball spielen zu dürfen, wir freuen uns schon drauf, dass es in der nächsten Woche weitergeht.“