zurück zur Übersicht
Foto: Tim Schülingkamp

Quadruple perfekt: Auch U13 holt Pokalsieg

Im Kreispokal messen sich jährlich die Teams des Kreises 11 Rees/Bocholt unabhängig von der Liga-Zugehörigkeit. Für die Nachwuchs-Mannschaften des 1. FC Bocholt war dieser Wettbewerb in diesem Jahr besonders erfolgreich: Die U13, U15, U17 und U19 konnten sich den Titel sichern.

Auf dem Weg zum Finale besiegte die U19 des FCB den SV Vrasselt (7:0), DJK SF 97/30 Lowick (3:1) und SV Haldern (3:2). Gegner im Endspiel war dann der Nachwuchs des PSV Wesel. Gegen den Tabellensiebten der Leistungsklasse gab sich die Mannschaft von Niko Laukötter keine Blöße und gewann souverän mit 6:1. Vor 100 Zuschauern erzielten Biyan Kesen, Jan Heinz (4) und Jannis Schmitz die Tore.

Sehr torreich waren die Spiele der U17. Nach Spielen gegen den PSV Wesel (13:1), TuB Bocholt (11:0), SV Biemenhorst (4:3) und VfL Rhede (8:3) kam es im Endspiel zum Duell mit der JSG Haffen Mehr/Mehrhoog. Qwenn Landzaat brachte die Schwatten vor 300 Zuschauern mit einem Doppelpack in Führung, die JSG konnte nur noch auf 1:2 verkürzen. 

U13 zieht als letztes Team nach

Die U15 profitierte in der ersten Runde vom Nichtantritt des Gegners. Es folgten Siege gegen die JSG Dingden/Lankern (4:1 n.V.), PSV Wesel (4:0) und SV Biemenhorst (3:0). Vor 200 Zuschauern kam es im Finale zum Duell mit dem Liga-Konkurrenten DJK SF 97/30 Lowick. Beim 4:1-Sieg waren Maurice Wingerath, Jad Adnan Munzer, Ben Passenegg und Hendrik Middendorf erfolgreich.

Das letzte Finalspiel stand am Dienstagabend für das U13-Team an. Nach einem Freilos in Runde 1 folgte ein Nichtantritt des Gegners in der zweiten Runde. Bis zum Endspiel wurden dann die JSG Dingden/Lankern (7:0), SV Haldern (2:10) und VfL Rhede (4:2) bezwungen. Das Endspiel gegen die U13 des BV Borussia Bocholt wurde dann nach Toren von Elias Librandi, Hannes Böing, Luca Lorei und Fabian Brömmling mit 4:0 gewonnen.