zurück zur Übersicht
Foto: Benjamin Kappelhoff

B-Junioren erleben tolles Wochenende in München

Die U17-Junioren des 1. FC Bocholt, die in der B-Jugend-Leistungsklasse um den Niederrheinliga-Aufstieg kämpfen, haben am Sonntagvormittag ein Blitzturnier beim FC Bayern München bestritten. Den U16-Junioren des Rekordmeisters unterlag die Mannschaft von Trainer Sven Klahsen und Co-Trainer Jens Hölscher mit 0:4. Zuvor spielten die Schwatten bereits gegen die gleichaltrige Mannschaft von Eintracht Frankfurt, gegen die es eine 0:3-Niederlage setzte. Gespielt wurde auf dem hoch modernen und erst im Sommer 2017 eröffneten Allianz FC Bayern Campus, dem neuen Gelände der Jugend-Akademie des Bundesligisten.

„Gegen Frankfurt agierten wir sehr nervös und haben vieles nicht umgesetzt von dem, was wir uns vorgenommen hatte . Alle 3 Gegentore haben wir leider selbst eingeleitet, während wir zwei eigene gute Chancen haben liegen gelassen“, resümierte FCB-Trainer Sven Klahsen. „Gegen die Bayern agierten wir dann aber deutlich mutiger und zeigten eine ganz andere Körpersprache, so dass uns auch ein paar gute Aktionen gelangen. Aber insgesamt ging die Niederlage natürlich in Ordnung“, führt Klahsen weiter aus. „Die Leistungsunterschiede waren in beiden Partien deutlich zu erkennen. 

Bereits in der Nacht von Samstag machte sich der knapp 40-köpfige Reisetross, zu dem auch die U16/B2-Junioren des 1. FC Bocholt gehörte, auf den Weg nach München. Am Samstag ging es in die Münchner Innenstadt zum Shoppen, ehe abends in einem schicken Münchner Restaurant ein gemeinsames Abendessen auf dem Programm stand. Nach dem Blitzturnier am Sonntagvormittag auf dem FC Bayern-Campus ging es direkt mit allen Spielern und Betreuern in die Allianz Arena, wo gemeinsam das Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Bayern München und dem VfB Stuttgart besucht wurde, das 4:1 für die Münchner endete. Am Montag ging es erneut in die Allianz Arena, dann aber zu einer exklusiven Führung durch die Heimspielstätte des Rekordmeisters inklusive Besuch der Bayern-Kabine und des Spielertunnels, ehe sich der Reisebus am Mittag wieder auf den Weg nach Bocholt begab.

„Insgesamt hat organisatorisch alles super geklappt und es gab keine Probleme. Es war ein toller Mix aus einer Menge Spaß und super Testspielen“, sagt Sven Klahsen. „Auch für das Teambuilding und die Bindung unserer beiden B-Jugend-Teams war die Fahrt herausragend gut.“ 

Es war bereits die zehnte Fahrt einer Nachwuchsmannschaft des 1. FC Bocholt zum FC Bayern München, die der stellvertretende Jugendleiter Benjamin Kappelhoff gemeinsam mit Jugendkoordinator Niko Laukötter seit 2009 organisiert.