Kreispokalsieger

- Mittwoch, 16.05.2018 01:05 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

U13-Kreispokal bleibt wieder einmal am Hünting

Die U13-Junioren des 1. FC Bocholt sind alter und neuer Kreispokalsieger der D-Junioren. Auf der Platzanlage des SuS Wesel-Nord setzte sich das FC-Team am Dienstagabend gegen den PSV Wesel verdient mit 4:0 Toren durch, feierte so die erfolgreiche Titelverteidigung und damit den insgesamt vierten Titel der Saison, nachdem die Schwatten zuvor bereits die Meisterschaft in der Hinrunde der D-Junioren-Leistungsklasse, sowie jeweils den Stadtmeistertitel in der Halle und auf dem Feld erringen konnten. In der in der Rückrunde erstmals ausgespielten Niederrhein-Spielrunde der D-Junioren hatte das Klahsen-Team mit 28 Punkten aus 14 Spielen einen starken vierten Rang belegt und dabei die beste Defensive der gesamten Liga gestellt.

Auf der Platzanlage des SuS Wesel-Nord mussten sich die Schwatten gegen eine defensiv eingestellte und auf Konter lauernde PSV-Elf zunächst ein wenig in Geduld üben, ehe Zinedine Funfack nach klugem Zuspiel von Luca Lorei zur 1:0-Führung einschießen konnte (19.). „Der Treffer war ein Stück weit ein Türöffner für uns“, unterstrich FC-Coach Sven Klahsen unmittelbar nach Spielende die Wichtigkeit des Führungstreffers, dem Kaspar Harbering per Freistoß noch vor dem Seitenwechsel das 2:0 folgen ließ (26.).

„In der ersten Spielhälfte haben wir defensiv mit einer Ausnahme nichts zugelassen und das Spiel nahezu komplett kontrolliert. Dass wir mit einer 2:0-Führung in die Pause gehen konnten, war sicherlich eine gute Basis für den zweiten Durchgang“, so Klahsen, dessen Team jedoch zunächst davon profitierte, dass FC-Torhüter Niklas Schmitz mit einer überragenden Parade den Anschlusstreffer der Grün-Weißen zu verhindern wusste (32.).

Im Anschluss daran übernahmen die Schwatten schließlich wieder das Kommando und erspielten sich gute Tormöglichkeiten. Für den Treffer zum 3:0 zeichnete Luca Lorei per Freistoß verantwortlich (38.) und entschied die Partie bereits früh, den Schlusspunkt des Torreigens besorgte Hannes Böing per Kopfball (43.).

Eine gute Viertelstunde später war dann Schluss auf der Anlage des PSV Wesel – und auch die dreijährige Amtszeit von FC-Coach Sven Klahsen bei den U13-Junioren beendet. Klahsen, der ab dem morgigen Mittwoch mit den U17-Junioren in die Vorbereitung auf die Qualifikationsspiele zur B-Junioren-Niederrheinliga starten wird: „Herzlichen Glückwunsch an die Jungs, die sich diesen Titel nach einer tollen Saison absolut verdient haben. Über die gesamte Saison hinweg betrachtet haben wir glaube ich die spielerisch mit großem Abstand stärkste Mannschaft im Kreis gestellt und uns mit vier Titeln dafür belohnen können. Für mich persönlich ist es natürlich schön, zum Abschluss drei toller Jahre als U13-Coach im letzten Spiel einen weiteren Titel zu gewinnen.“

Der 1. FC Bocholt bedankt sich beim PSV Wesel für ein zu jeder Zeit faires Endspiel um den Rudi-Lodewick-Kreispokal, beim Kreisjugendausschuss des Kreises Rees/Bocholt und dem SuS Wesel-Nord für eine tolle Ausrichtung dieses Finalspiels und bei Schiedsrichter Sebastian Bock für eine absolut souveräne Spielleitung.

1. FC Bocholt U13:

Schmitz – Drescher, Harbering, Lorei – Böing, Moddenborg, Funfack, Theissen – Librandi
Eingewechselt:
Karabulut, Geiling, Dryka, Butt

Tore:

1:0 Funfack (19.)
2:0 Harbering (26.)
3:0 Lorei (38.)
4:0 Böing (43.)