Kreispokalsieger

- Sonntag, 13.05.2018 00:05 Uhr | Lesedauer: 1 Minute

Auch B-Junioren-Pokal bleibt am Hünting

Lange Zeit tat sich das U17-Junioren auf dem Rasen der Stölting-Arena am Dienstag schwer damit, die kompakte Defensive der DJK SF 97/30 Lowick auszuhebeln. Die von Frederik Bovenkerk und Michael Langenhoff trainierten Gäste schafften es, die feldüberlegenden Schwatten weitgehend aus der Gefahrenzone vor dem eigenen Tor fernzuhalten und seinerseits immer wieder Nadelstiche zu setzen. So war der Führungstreffer des Fusionsclub durch Kilian Jansen aus der siebzehnten Spielminute auch nicht wirklich unverdient.

Nach dem Seitenwechsel gelang es den Gästen gar, das Ergebnis auszubauen. Einen Ballverlust der FC-Elf nutzte die DJK SF 97/30 Lowick  zu einer sehenswerten Kombination, an deren Ende erneut Kilian Jansen vollstreckte (50.). „Auch, wenn wir die aktivere Mannschaft waren und mehr für das Spiel taten, muss man anerkennen, dass Lowick heute Abend über weite Strecken gut verteidigte und in der Offensive zunächst auch das nötige Glück auf seiner Seite hatte“, so FC-Coach Niko Laukötter, dessen Team ungeachtet des Rückstandes geduldig blieb und nach einer guten Stunde zum „durchaus verdienten“ Anschlusstreffer kam. Tillmann Kruse zeichnete infolge eines Eckstoßes aus kurzer Distanz für das 1:2 verantwortlich (60.).

Dieser Treffer erwies sich für die Schwatten als Türöffner. Ein schöner Diagonalball aus dem Mittelfeld fand auf dem rechten Flügel Tom-Luka Wanders, und dessen perfekt getimte Hereingabe den Fuß von Jan Heinz im Angriffszentrum – 2:2 (66.). Während die Lowicker nun dem hohen Tempo mehr und mehr Tribut zollen mussten, intensivierte das Laukötter-Team noch einmal die Schlagzahl und entschied die Partie wenig später mit dem 3:2. Taric Boland bediente Jan Heinz mustergültig, der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte, zum Siegtreffer einzuschieben (70.).

Laukötter: „Die schnelle Torfolge mag etwas glücklich wirken, aber ich denke, dass wir uns den Sieg über die gesamte Spielzeit absolut verdient haben. Wir haben nach den Gegentreffern nicht die Ruhe verloren, unser Spiel durchgezogen und uns letztlich auch mit den drei Treffern zurecht belohnt.“

Nach dem Triple aus Meisterschaft, Hallen-Stadtmeisterschaft und Kreispokalsieg steht für die Schwatten nun die Qualifikationsphase im Fokus.

1. FC Bocholt U17:

Hakvoort – Lorei, Kruse, Terhart, Scholten – Spallek, Hölscher – Boland, Borremans, Puhe – Heinz
Eingewechselt:
Amerkamp, Wanders, Merhi, Zuchowski

Tore:

0:1 Jansen (17.)
0:2 Jansen (50.)
1:2 Kruse (60.)
2:2 Heinz (66.)
3:2 Heinz (70.)