Kaderplanung

- Mittwoch, 21.08.2019 21:08 Uhr | Lesedauer: 1 Minuten

Stürmer Timur Karagülmez verstärkt den 1. FC Bocholt

Der Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt hat zum Abschluss der Transferperiode den in Gelsenkirchen geborenen Angreifer Timur Karagülmez verpflichtet. Er wechselt vom türkischen Drittligisten Bandirmaspor an den Bocholter Hünting und unterschrieb am Mittwochabend ein Arbeitspapier bis zum 30. Juni 2020.

Die ersten Schritte im Fußball machte Karagülmez bei Rot-Weiß Wacker Bismarck und beim SC Hassel. Beim VfB Hüls reifte er zum Seniorenspieler und schoss in seinen ersten drei Seniorenjahren 28 Tore in 98 Spielen. Es folgte im Sommer 2012 ein Wechsel zum FC Kray, wo er in der Saison 2013/2014 mit 25 Toren einen großen Anteil am Aufstieg in die Regionalliga West hatte. Seit 2014 spielte der 29-Jährige für verschiedene Vereine in der zweiten und dritten türkischen Liga.

„Nach den vielen Verletzungen in den vergangenen Tagen, sind wir froh, hier noch einmal reagieren zu können“, freute sich Chefcoach Manuel Jara über die Verpflichtung. „Mit Timur bekommen wir einen erfahrenen Angreifer, der für mehr Durchschlagskraft im Zentrum sorgen kann.“ Und führt weiter aus: „Nach einer sicherlich notwendigen Eingewöhnungsphase wird er uns mit seiner Technik im Offensivspiel weiterhelfen.“

Timur Karagülmez selber entschied sich aufgrund der hohen Ambitionen beim 1. FC Bocholt für einen Wechsel: „Hier wird sehr professionell und auf einem hohen Niveau gearbeitet.“ Außerdem sei er hungrig auf den Erfolg: „Ich möchte mich nun schnellstmöglich im Team integrieren. Mit meiner Erfahrung und meinen Leistungen will ich dazu beitragen, dass wir jede Woche gewinnen.“