Kaderplanung

- Dienstag, 25.06.2019 12:06 Uhr | Lesedauer: 1 Minuten

1. FC Bocholt verpflichtet Sergen Sezen

Der Deutsch-Türke Sezen wurde in der Jugendabteilung von Rot-Weiß Oberhausen ausgebildet, wo er in der A-Jugend-Bundesliga gespielt hat und in der U23 in der Oberliga Niederrhein aktiv war. 2015 wechselte er zum VfB Homberg in die Landesliga, ehe er im Jahr darauf zum TSV Meerbusch in die Oberliga Niederrhein wechselte. Nach einer Saison bei Fortuna Düsseldorfs U23 zog es ihn dann 2018 zu Germania Ratingen 04/19, wo er es in der abgelaufenen Spielzeit auf 26 Einsätze brachte, in denen er sieben Treffer selbst erzielte und elf Tore vorbereitete.

"Sergen hat in der Liga bereits bewiesen, welche Qualität er hat. Er wird uns auf den Außenpositionen verstärken und den Wettbewerb dort weiter anheizen", kommentiert Cheftrainer Manuel Jara den Transfer. "Ich beobachte ihn bereits seit mehreren Jahren und bin glücklich, dass es nun endlich geklappt hat, ihn nach Bocholt zu lotsen", so Jara. " Der Spieler hat eine enorme Geschwindigkeit und ein gutes Spielverständnis. Wir freuen uns, mit Sergen die noch offene Außenposition geschlossen zu haben", unterstreicht Maik Welling, Sportlicher Leiter des 1. FC Bocholt.
 

Der in Duisburg wohnhafte Sezen freut sich, dass der Wechsel zum 1. FC Bocholt nun funktioniert hat: "Der Verein ist strukturell sehr gut aufgestellt und hat sich sehr um mich bemüht. Deswegen war es die beste Entscheidung für mich, nun den Schritt nach Bocholt zu tätigen", so Sezen. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bin zuversichtlich, dass wir oben angreifen können", betont der neue Außenstürmer des 1. FC Bocholt.