zurück zur Übersicht
Verstärkt zur kommenden Saison den 1. FC Bocholt: Hannes Göring. Foto: 1. FC Bocholt

Hannes Göring verstärkt den 1. FC Bocholt

Der Fußball-Oberligist 1. FC Bocholt treibt seine Kaderplanung für die kommende Saison weiter voran und hat jetzt Hannes Göring verpflichtet. Der 18-Jährige wechselt im Sommer vom U19-Nachwuchs des MSV Duisburg an den Bocholter Hünting. Er unterschrieb einen bis zum 30. Juni 2020 gültigen Vertrag.

Für Göring ist der Wechsel eine Rückkehr zu seinem ehemaligen Verein. Bereits in der Saison 2014/2015 spielte er im Nachwuchs der Schwatten. Damals kam er von TuB Mussum in die damalige Niederrheinliga-Mannschaft. Nach einer Saison zog es ihm zum MSV Duisburg, von wo aus er nun an den Hünting zurückkehrt. Zwischenzeitlich trug er für zwei Jahre das Trikot des FC Schalke 04. Neben seiner Hauptposition in der Innenverteidigung kann Göring auch auf der Position des rechten Außenverteidigers eingesetzt werden.

Manuel Jara bezeichnet die Verpflichtung als Glücksfall: „Wir freuen uns sehr, dass sich ein Bocholter Junge mit über 50 Spielen Erfahrung in der Jugend-Bundesliga für den 1. FC Bocholt entschieden hat.“ Jara führt weiter aus: „Durch seine Qualität und seine Identifikation mit dem Verein passt er perfekt in unser Anforderungsprofil.“ Dem stimmt auch Maik Welling, sportlicher Leiter beim FCB, zu: „Da er aus Bocholt kommt, war für uns klar, dass wir alles versuchen werden, ihn zu verpflichten.“

Hannes Göring ist gespannt auf seine ersten Schritte im Seniorenbereich am Bocholter Hünting: „Wir haben eine sehr junge Mannschaft und eine tolle Perspektive.“ Er hoffe auf viel Spielzeit, „damit ich mich persönlich weiter entwickeln kann.