zurück zur Übersicht
Haben jeweils ihre Verträge verlängert: Tim Wining (li.) und Daniel Neustädter Foto: Monika Gajdzik

Winking und Neustädter verlängern beim FCB

Der 1. FC Bocholt hat die Verträge mit Tim Winking und Daniel Neustädter verlängert. Während Winking ein bis zum 30. Juni 2021 gültiges Arbeitspapier unterschrieb, bleibt Neustädter bis mindestens Sommer 2020 ein Schwatter.

Dementsprechend groß war die Freude bei Trainer Manuel Jara, der weiterhin auf die beiden Leistungsträgern bauen kann: "Beide haben in der Hinserie bewiesen, dass sie zu den absoluten Stützen der Mannschaft zählen und Tim Winking über dies hinaus auch bereits in den letzten Jahren, sowohl auf wie auch neben dem Platz. Mit Ihrer Einsatzbereitschaft im Spiel wie auch im Training, gehen sie immer vorne weg und sind so zu wichtigen Führungsspielern geworden, an denen sich unsere zahlreichen jungen Kicker orientieren können."

Tim Winking absolviert bereits mit erst 24 Jahren seine fünfte Spielzeit im Dress des FCB. In der Saison 2013/2014 gehörte er zum Aufstiegskader in die Oberliga Niederrhein. In der ersten Oberliga-Saison nach dem Wiederaufstieg 2014/2015 war er mit 30 Einsätzen bereits ein gesetzter Innenverteidiger. Nach einem einjährigen Intermezzo beim damals in der Regionalliga spielenden Ssvg. Velbert 02 kehrte er im Sommer 2016 zurück an den Hünting. Ingesamt absolvierte er bisher 126 Oberliga-Partien für die Schwatten.

Für Daniel Neustädter ist es die erste Saison in Bocholt. Im Sommer von der SG Wattenscheid 09 gekommen, wurde er auf Anhieb zur wichtigen Stütze im defensiven Mittelfeld. In der Hinrunde stand der ebenfalls 24-jährige 16 Mal auf dem Platz.

"Wir freuen uns alle, dass es uns nach Jahren nun geglückt ist, einen Kader länger beisammen zu halten, der Spieler beinhaltet die sich sowohl charakterlich wie auch qualitativ auf einem tollen Niveau befinden. Ein Verdienst unserer sportlichen Leitung und der Einstellung unserer Spieler, die eine hohe Identifikation zur Mannschaft und zum Verein haben. Ich hoffe das sich der ein oder andere noch hinzugesellen wird, sodass wir für die nähere Zukunft gut gerüstet da stehen", so Jara.