Kaderplanung

- Montag, 02.07.2018 11:07 Uhr | Lesedauer: 1 Minuten

Patrick Fini nächster FCB-Neuzugang

Der 1,85 Meter große Abwehrspieler mit togolesischen Wurzeln wurde in der Jugend unter anderem beim NEC Nijmegen und FC Oss ausgebildet, ehe er aus der 2. Mannschaft des NEC vor der Saison 2017/2018 zu Achilles ´29 in die Derde Divisie wechselte.

Manuel Jara, Cheftrainer des 1. FC Bocholt, zeigt sich erfreut über den Transfer von Fini: „Wir haben gerade zu Beginn der letzten Saison gemerkt, wie wichtig es ist, im Defensiv-Verbund stabil und kompakt zu stehen. Patrick wird unsere Innenverteidgung durch seine Physis und Athletik in den Zweikämpfen am Boden und in der Luft enorm helfen können.“ Jara fügt hinzu: „Wir konnten uns bereits im Winter bei einem Probetraining ein Bild von seinen Fähigkeiten machen, so dass wir ihn weiter beobachtet haben. Patrick hat dann bei Achilles ´29 die komplette Rückrunde auf einem sehr guten Niveau gespielt, so dass wir uns für eine Verpflichtung entschieden haben.“ Wie für alle Neuen gelte es auch bei ihm, ihn schnell in die Mannschaft zu integrieren, betont Jara.

„Durch die Verpflichtung von Patrick sind wir auf den Innenverteidiger-Positionen gut aufgestellt. Er bringt trotz seines jungen Alters schon viel Erfahrung im Senioren-Bereich mit und passt deswegen perfekt in unsere Mannschaft“, freut sich auch Maik Welling, der Sportliche Leiter beim 1. FC Bocholt, über den Neuzugang aus den Niederlanden.