Jugend

- Montag, 06.08.2018 02:08 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

Hamburger SV zum Trainingslager zu Gast

„Wir freuen uns, neben Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04, die mittlerweile fast schon traditionell ihre Sommertrainingslager in Bocholt absolvieren, mit dem Hamburger SV einen weiteren attraktiven Gast in der Stölting-Arena zum Trainingslager in der Stölting-Arena begrüßen zu dürfen“, so Frank Nehling, Sportlicher Leiter der U12- bis U15-Junioren des 1. FC Bocholt, der im Gastspiel der HSV-Youngster eine Win/Win-Situation für beide Clubs sieht: „Zum einen bietet das Trainingslager dem HSV die Möglichkeit, unter sehr, sehr guten Bedingungen die Grundlagen für die kommende Saison zu legen, zum anderen bietet es uns und unseren Trainern die Möglichkeit, interessante Eindrücke zu sammeln, wie auch unseren U13-Junioren, im Rahmen der Saisonvorbereitung gegen einen leistungsstarken und sehr attraktiven Gegner zu testen, gegen den man in der Regel nicht oder nur selten spielt.“

Das Gastspiel der HSV-Talente in Bocholt kommt daher nicht ganz von ungefähr, zumal es auch bei weitem nicht den ersten Kontakt zwischen beiden Vereinen darstellt, gehörten die Hamburger doch in den vergangenen Jahren immer mal wieder zum Teilnehmerfeld des Friedel-Elting-Cups. Auch waren die U13-Junioren des 1. FC Bocholt im April 2016 beim HSV zu Gast und bestritten seinerzeit im Rahmen ihrer Mannschaftsfahrt ein Testspiel gegen das damalige U12-Team der Rothosen. „Bei der Planung des Friedel-Elting-Cups haben wir mit dem HSV unter anderem auch über die Möglichkeit eines Trainingslagers in Bocholt gesprochen“, so Nehling, der auch für die Zusammenstellung des Teilnehmerfeldes für das Bocholter Traditionsturnier verantwortlich ist.

Trotz des durchaus vorhandenen Interesses an der Elbe, das diesjährige U13-Trainingslager in Bocholt auszutragen, gestaltete sich die Organisation aufgrund des Abstiegskampfes der HSV-Profis und der damit verbundenen Unabwägbarkeiten durchaus schwierig. Umso mehr freuen sich alle Beteiligten, dass in dieser Situation Andre Bredthauer und die BreConTec GmbH, sowie Wolfgang Elting auf den Plan traten, die unkompliziert ihre Unterstützung zusagten und so alle Zweifel an der Möglichkeit, das Trainingslagers in Bocholt auszutragen beseitigten. „Wahrscheinlich wäre die Durchführung des HSV-Trainingslagers in Bocholt ohne das tolle Engagement von Andre Bredthauer und Wolfgang Elting nicht möglich gewesen. Hierfür möchte ich mich ganz herzlich bedanken und denke, dass ich hier auch im Namen des HSV sprechen kann“, unterstreicht Nehling die Wichtigkeit dieser außergewöhnlichen Unterstützung.

Im Rahmen des sechstägigen Gastspiels der HSV-Youngster in Bocholt testet das von Jan Zenner trainierte U13-Team aus Hamburg zweimal am Hünting. Zunächst steht für den Nachwuchs des Bundesliga-Absteigers am Donnerstag (08.08., 18:00 Uhr) der Vergleich mit den U13-Junioren des gastgebenden 1. FC Bocholt auf dem Programm, in dessen Anschluss beide Teams gemeinsam auf dem Gelände der Stölting-Arena grillen, ehe der HSV am Samstag (11.08., 11:00 Uhr) auf den Nachwuchs des Deutschen Vizemeisters FC Schalke 04 treffen wird.