Jugend-Nachholspiele

- Sonntag, 06.05.2018 10:05 Uhr | Lesedauer: 5 Minuten

Ganz wichtige Heimsiege für U15 und U16!

1. FC Bocholt U15 – SV Blau-Weiß Dingden 4:0

Die U15 nutzte am Mittwochabend die Schützenhilfe des SV Spellen, der einen Tag zuvor drei Punkte beim VfL Rhede entführen konnte, und verteidigte dank eines 4:0-Heimerfolgs den zur Teilnahme an den Qualifikationsspielen zur C-Junioren-Niederrheinliga berechtigenden zweiten Tabellenplatz.
In der Anfangsphase erarbeitete sich das FC-Team um Coach Niklas Schemmer einige Chancen nach Standardsituationen, vermochte diese jedoch zunächst nicht zu nutzen. Mit zunehmender Spielzeit kämpften sich die Gäste besser in die Partie, wurden jedoch von einer überragenden Einzelleistung von Mattis Volmering kalt erwischt, der in der Folge auf Alexander Lange ablegte. Dessen Hereingabe verwertete Fabian Beyerlein zur 1:0-Führung.
In der Folgezeit bestimmten die Schwatten zwar das Spielgeschehen, nennenswertes passierte jedoch weder auf der einen, noch auf der anderen Seite. Erst kurz vor dem Seitenwechsel gelang es dem FC-Team, durch Zenar Cakar zunächst eine hochkarätige Tormöglichkeit herauszuspielen, ehe Cakar wenig später mit einem verdeckten Schuss unhaltbar für BWD-Keeper Niklas van Clewe zum nicht unverdienten 2:0 einnetzte.
Nach der Pause intensivierte der Gast noch einmal seine Offensivbemühungen und erspielte sich eine gute Möglichkeit zum Anschluss, die jedoch nicht genutzt werden konnte. Die sich nun bietenden Freiräume nutzte dagegen das FC-Team, um seinerseits zu Chancen zu kommen. Zwei dieser Chancen nutzten Mattis Volmering und Jonathan Passens, um das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe zu schrauben, ehe die Dindgener in der Schlussphase noch einmal auf den Ehrentreffer drängten.
Schemmer: „Unterm Strich können wir uns über einen, wie ich denke, verdienten Sieg freuen, der in Summe etwas zu hoch ausgefallen ist. Gerade in der Schlussphase hätten wir uns nicht beschweren können, wenn das Ergebnis letztlich weniger deutlich ausgefallen wäre, aber für den Moment bin ich mit den drei Punkten erst einmal zufrieden.“
Durch den Heimsieg über den SV Blau-Weiß Dingden verteidigten die Schwatten nach 20 Spieltagen den zweiten Tabellenplatz mit nun 51 Punkten vor dem VfL Rhede (46 Punkte / 19 Spiele) und haben wieder alle Chancen, aus eigener Kraft die Teilnahme an den Qualifikationsspielen zu erreichen.
Am Samstag steht für das FC-Team allerdings zunächst das Pokalfinale beim STV Hünxe auf dem Programm, wo die Schemmer-Elf den vierten Titel infolge perfekt machen möchte.

1. FC Bocholt U15:

Divis – Lange, Broich, Boymann, Tiemer – Volmering, Passens – Hövelmann, Jashanica, Beyerlein – Cakar
Eingewechselt:
Kolinski, Rademacher, Finke, Prehn

Tore:

1:0 Beyerlein (24.)
2:0 Cakar (34.)
3:0 Volmering (45.)
4:0 Passens (59.)



1. FC Bocholt U16 – SV Haldern 2:1

Einen großen Schritt in Sachen sportlichem Aufstiegs in die B-Junioren-Leistungsklasse machte am Dienstagabend das U16-Team vom Hünting. Gegen den ebenfalls zur Spitzengruppe gehörenden SV Haldern setzte sich die Elf um das Trainerteam Benjamin Kappelhoff / Matthias Hahn nach Treffern von Damian Zuchowski und Tillmann Kruse durchaus verdient mit 2:1 Toren durch und übernahm somit die Tabellenführung in der B-Junioren-Kreisklassen-Gruppe 1, deren erst- und zweitplatziertes Team am Ende der Saison ein Aufstiegsrecht in die B-Junioren-Leistungsklasse besitzt.
An der komfortablen Ausgangssituation der Schwatten ändert sich auch am kommenden Wochenende nichts: Die JSG Flüren/Bislich erklärte bereits am Donnerstag, aufgrund von kirchlichen Terminen, Krankheiten und Verletzungen auf die Austragung der Partie vom Sonntag verzichten zu müssen, so dass dem FC-Team aus den beiden noch ausstehenden Partien gegen den SV Spellen und den Weseler SV drei Punkte reichen, um sicher zu den beiden Erstplatzierten Teams zu gehören.
FC-Coach Matthias Hahn: „Ich bin mit dem Auftritt meiner Mannschaft nicht unzufrieden, auch, wenn ich glaube, dass wir besser spielen können. Wir sind nach dem Rückstand gut zurückgekommen und haben das Spiel verdient gewonnen.“

1. FC Bocholt U16:

Bauhaus – Formann, Kruse, Schultze, Zuchowski – Veseli, Kamperschröer – Puhe, Schmitz, Pepa – Merhi
Eingewechselt:
Hölker, Flaßwinkel, Cazimi, Stahlmann

Tore:

0:1 Jastin (26.)
1:1 Zuchowski (39.)
2:1 Kruse (60.)



SV Haldern – 1. FC Bocholt U14 0:2 (Spielverzicht Heim)

Einen Spieltag vor dem Ende der Saison stehen die U14-Junioren des 1. FC Bocholt vor dem sportlichen Wiederaufstieg in die C-Junioren-Leistungsklasse, die sie im vergangenen Jahr aufgrund der aus FC-Sicht negativ verlaufenen Qualifikationsrunde der U15 zur C-Junioren-Niederrheinliga verlassen mussten.
Wie sich bereits im Laufe der Woche abgezeichnet hatte, verzichtete der SV Haldern auf die Neuansetzung der vor 14 Tagen verletzungsbedingt abgebrochenen Partie beider Teams, wonach die Schwatten mit 19 Punkten aus 8 Spielen aktuell den dritten Rang in der aufstiegsberechtigten C-Junioren-Kreisklassen-Gruppe 1 einnehmen.
Da sowohl der bereits als Meister und Aufsteiger feststehende STV Hünxe, als auch die derzeit zweitplatzierte DJK SF 97/30 Lowick am letzten Spieltag nicht mehr eingreifen können, ist die Ausgangssituation für die FC-U14 klar: Mit einem Sieg kann das Team von Coach Tim Stratmann auf Rang 2 springen und so den sportlichen Aufstieg realisieren.



SV Rhenania Bottrop – 1. FC Bocholt U13 1:1

Die U13 hat den Sprung auf Rang 3 in der D-Junioren-Niederrheinliga zumindest vorerst verpasst. Beim SV Rhenania Bottrop kam das von Sven Klahsen trainierte FC-Team gut ins Spiel und erzielte durch Hannes Böing einen frühen Führungstreffer, verpasste es aber, in der Folgezeit aus seinen guten Tormöglichkeiten weiteres Kapital zu schlagen.
„Die Führung zur Pause war absolut verdient, allerdings hätten wir sie angesichts von Spielverlauf und Chancen komfortabler gestalten müssen“, so FC-Coach Sven Klahsen, dessen Team im ersten Abschnitt lediglich in der Schlussphase Chancen für die Hausherren zuließ, bei denen Torhüter Niklas Schmitz jedoch jeweils stark für die Schwatten rettete.
In der zweiten Halbzeit flachte die Partie etwas ab. Die Hamborner schafften es nun, das Spiel offener zu gestalten und sich ein leichtes Übergewicht zu erspielen, was schließlich auch durch den Ausgleichstreffer belohnt wurde. Einen Freistoß von der Mittellinie aus verwertete Rhenania-Mittelstürmer Mert Günes aus kurzer Distanz per Kopf.
Beide Teams begegneten sich in der Schlussphase mit offenem Visier und erspielten sich jeweils Chancen auf den Siegtreffer. Während Elias Librandi bei der besten FC-Möglichkeit knapp am SVR-Keeper Kejan Güzel scheiterte, hielt Niklas Schmitz auf der anderen Seite den Punkt für den FC fest und sorgte so für eine insgesamt leistungsgerechte Punkteteilung. Klahsen: „Wir haben es versäumt, in der starken ersten Hälfte den Sack zuzumachen, während Rhenania in der zweiten Halbzeit ein leichtes Übergewicht hatte. Alles in allem glaube ich, dass das Remis für uns ein wenig unnötig, aber dennoch angemessen ist.“

1. FC Bocholt U13:

Schmitz – Drescher, Harbering, Lorei – Böing, Moddenborg, Funfack, Theissen – Librandi
Eingewechselt:
Karabulut, Kramer, Wüst, Butt

Tore:

0:1 Böing (2.)
1:1 Günes (41.)



1. FC Bocholt U12 – JSG Dingden/Lankern 2:0

Ein toller Distanzschuss von Mark Schepers brachte das FC-U12-Team gegen die JSG Dingden/Lankern früh in Führung und verschaffte dem von Alexander Arndt und Tom-Luka Wanders trainierten jüngeren D-Junioren-Jahrgang vom Hünting so einen fast perfekten Start in die Partie.
Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte versuchten die Schwatten, mit spielerischen Mitteln das Spiel zu kontrollieren, waren hierbei über weite Strecken auch recht erfolgreich, leisteten sich aber immer wieder auch Leichtsinnsfehler, die die Gäste in vielversprechende Kontersituationen brachten, die jedoch nur selten zielstrebig ausgespielt wurden. Wenn das doch einmal der Fall war, war FC-Torhüter Dayo Jindo zur Stelle und hielt die durchaus verdiente 1:0-Pausenführung fest.
Analog zum Spielbeginn erwischten die Schwatten auch in der zweiten Halbzeit einen Blitzstart, den Pitt Quecke mit seinem Treffer zum 2:0 versilberte und das FC-Team somit auf die Siegerstraße schoss. In der Folgezeit plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Die JSG Dingden/Lankern erspielte sich nun ein leichtes Übergewicht, wogegen das Arndt-Team primär durch Kontersituationen gefährlich war.
„Wir haben gegen einen physisch starken und durchaus guten Gegner gut dagegengehalten und insgesamt auch verdient gewonnen“, so Arndt, der mit einem Sieg im abschließenden Meisterschaftsspiel gegen den STV Hünxe in der kommenden Woche gerne noch einen Platz in der Tabelle gutmachen würde.

1. FC Bocholt U12:

Jinado – Tagay, Kania, Schepers – Quecke, Brömmling, Arakelyan, Kohl – Gijsbertsen
Eingewechselt: Wyroba, Barking, Horstmann

Tore:

1:0 Schepers (3.)
2:0 Quecke (32.)