Jugend-Nachholspiele

- Donnerstag, 12.04.2018 14:04 Uhr | Lesedauer: 4 Minuten

Siege für U14, U16 und U17 - Remis für U12

1. FC Bocholt U12 – Borussia Bocholt 1:1

Einen großen Schritt in Richtung des oberen Tabellenmittelfeldes in der D-Junioren-Leistungsklasse verpassten am Dienstag die U12-Junioren, die nach durchwachsener Leistung nicht über ein 1:1-Remis im Mini-Derby gegen Borussia Bocholt hinauskamen. Kapitän Dardan Pepa hatte das FC-Team um Trainer Alexander Arndt und Co-Trainer Tom-Luka Wanders Mitte der ersten Hälfte in Führung gebracht, bevor Marek Pols seinerseits Mitte der zweiten Halbzeit für die Gäste den verdienten Ausgleich erzielte. „Wir haben heute nie so richtig zu unserem Spiel gefunden und schon in der ersten Hälfte in der einen oder anderen Situation das Glück auf unserer Seite gehabt. Insgesamt können wir mit dem Punkt wahrscheinlich besser leben, als die Borussia, wenngleich wir uns auch nicht wirklich hätten beschweren können, wenn wir das Spiel heute verloren hätten“, so FC-Coach Alexander Arndt.

Nach der Punkteteilung am Hünting bleiben die Schwatten mit nun 17 Punkten aus 15 Partien weiterhin auf dem siebten Tabellenplatz und haben vor dem Derby gegen die U13-Junioren des VfL Rhede am kommenden Wochenende ein kleines Polster von vier Punkten auf die vier letztplatzierten Teams vom SV Rees (13 Punkte, 17 Spiele), dem SV Blau-Weiß Dingden (13/16), Borussia Bocholt (10/17) und der JSG Haffen-Mehr/Mehrhoog (8/18). Arndt: „Das Polster nach unten ist zwar sicherlich erst einmal etwas positives, aber wir sollten uns nicht darauf ausruhen. Wir müssen uns deutlich gegenüber der heutigen Leistung steigern, um auch in den kommenden Wochen nicht unverhofft noch Probleme in Sachen Klassenerhalt zu bekommen. Vier Punkte Vorsprung bei weniger ausgetragenen Spielen schaut auf den ersten Blick gut aus, allerdings darf man auch nicht vergessen, dass wir mit Ausnahme von Haffen-Mehr/Mehrhoog noch alle hinter uns platzierten Teams in direkten Duellen zu bespielen haben.“

1. FC Bocholt U12:

Jinadu – Horstmann, Kania, Schepers – Quecke, Pepa, Patzelt, Arakelyan – Tagay
Eingewechselt: Wyroba, Kohl, Barking, Gijsbertsen

Tore:

1:0 Pepa (14.)
1:1 Pols (43.)



DJK TuS Stenern – 1. FC Bocholt U14 0:4

Drei wichtige Punkte im Kampf um den direkten Wiederaufstieg in die C-Junioren-Leistungsklasse sammelten am Mittwochabend die U14-Junioren. Im kleinen Derby gegen die DJK TuS Stenern setzte sich das FC-Team souverän mit 4:0 Toren durch und eroberte den zweiten Rang in der Tabelle, der am Saisonende den sportlichen Aufstieg für die Schwatten bedeuten würde. Auf dem holprigen Rasenplatz des Nachbarn hatten die Schwatten nur in der Anfangsphase leichte Startschwierigkeiten, bestimmte in der Folge aber die Partie, konnte nach schöner Flanke von Jan Giesbers durch Leon Kurchan die verdiente Führung markieren, verpasste es aber, aus der spielerischen Überlegenheit mehr Kapital zu schlagen.

Nach dem Seitenwechsel mobilisierten die Gastgeber noch einmal alle Offensivbemühungen und konnten sich in den ersten Minuten des zweiten Durchgangs ein leichtes Übergewicht erarbeiten, ehe es der FC-Elf gelang, das Heft wieder in die Hand zu nehmen. Belohnt wurden die Schwatten durch den Treffer zum 2:0, als Fynn Boymann nach einem Eckstoß von Leon Kurchan einnetzte (48.) und somit eine Vorentscheidung herbeiführen konnte. Erneut Boymann (62.) und Hendrik Middendorf (66.) schraubten das Ergebnis in der Schlussphase auf 4:0 in die Höhe.

„Mit der Art und Weise, wie wir das Spiel hier bestritten haben, bin ich durchaus zufrieden und denke, dass das Ergebnis auch leistungsgerecht ist. Wir haben sicherlich noch etwas Luft nach oben, wenn es um die Bereiche Laufbereitschaft und Zweikampfhärte geht, allerdings war das heute schon recht ordentlich. Mit dem Sieg heute haben wir uns zudem eine gute Ausgangssituation für die kommenden Spiele erarbeitet und die Auftaktniederlage gegen den STV Hünxe weitgehend kompensieren können“, fasste Frank Nehling, Sportlicher Leiter der U12- bis U15-Junioren, der auch am Dienstag den im Urlaub befindlichen U14-Coach Tim Stratmann vertrat, zusammen.

1. FC Bocholt U14:

Krone – Spallek, Harbering, Smolorz, Wiegrink – Boymann, Middendorf – Valler, Kurchan, Giesbers – Passenegg
Eingewechselt: Kolinski, Moddenborg, Cakar, Burghardt

Tore:

0:1 Kurchan (16.)
0:2 Boymann (48.)
0:3 Boymann (62.)
0:4 Middendorf (66.)



1. FC Bocholt U16 – Borussia Bocholt 3:2


Analog zu den U14-Junioren konnten auch die U16-Junioren drei wichtige Zähler im Kampf um den Aufstieg in die B-Junioren-Leistungsklasse einfahren. Gegen Borussia Bocholt siegte das Team um das Trainergespann Benjamin Kappelhoff/Matthias Hahn am Dienstagabend verdient mit 3:2 Toren. Nachdem die FC-Elf in der ersten Hälfte eine gleichermaßen beruhigende wie verdiente 2:0 Führung durch Treffer von Leon Schmitz herausgeschossen hatte, kamen die Gäste nach Wiederanpfiff noch einmal zurück und verkürzten auf 1:2 (48.). Mit dem Treffer von Skender Cazimi zum 3:1 (57.) sollten die Schwatten eigentlich endgültig auf die Siegerstraße abgebogen sein, allerdings verkürzte die Borussia knapp zehn Minuten vor dem Abpfiff ein weiteres Mal, ohne in der Schlussphase allerdings weitere Gefahr für das von Marius Bauhaus gehütete FC-Tor entfachen zu können.

„Auch, wenn wir sicherlich besser spielen können, nehmen wir die drei Punkte natürlich gerne mit, zumal sie, wie ich finde, auch verdient sind“, so FC-Coach Benjamin Kappelhoff, der ein positives Fazit über den Rückrundenstart seiner Mannschaft zog: „Mit drei Siegen aus drei Spielen haben wir das Maximum des Möglichen eingefahren, zudem mit dem SV Rees bereits einen potentiellen Aufstiegsfavoriten besiegen können und die Chance, mit einem Sieg im Nachholspiel gegen die JSG Isselburg/Heelden die Tabellenspitze zu erobern.“

1. FC Bocholt U16:

Bauhaus – Hölker, Schultze, Tielmann, Moddenborg – Veseli, Kamperschröer – Pepa, Schmitz, Stahlmann – Merhi
Eingewechselt: Hütter, Flaßwinkel, Cheema, Cazimi

Tore:
1:0 Schmitz (18.)
2:0 Schmitz (40.)
2:1 R. Zschoche (48.)
3:1 Cazimi (57.)
3:2 Nienhaus (69.)



1. FC Bocholt U17 – PSV Wesel 2:1

Dank eines harterkämpften, aber absolut verdienten 2:1-Heimerfolgs über den PSV Wesel gehen die U17-Junioren am kommenden Mittwoch mit einem satten 10-Punkte-Vorsprung vor dem VfL Rhede (der allerdings zwei Spiele weniger ausgetragen hat) ins Derby.

Gegen den PSV hatte Luca Puhe die im ersten Durchgang hochüberlegenen Schwatten sehenswert mit 1:0 in Führung geschossen (24.), weitere Treffer blieben trotz guter Gelegenheiten allerdings bis zum Pausenpfiff aus. In der zweiten Hälfte folgte dann zunächst die kalte Dusche für das Laukötter-Team, als Florian Hasani für die Gäste ausgleichen konnte (54.). Für den Siegtreffer sorgte schließlich Taric Boland mit seinem 32.Saisontor im elften Einsatz.

FC-Coach Niko Laukötter: „Dass es für uns heute nicht ganz einfach werden würde, war uns im Vorfeld klar. Zum einen war es sicherlich für die heutige Partie kein Vorteil, die beiden ersten Vergleiche gegen den PSV mit 8:1, bzw. 8:0 für uns entschieden zu haben, zum anderen hat das PSV-Team erst am vergangenen Woche mit dem Remis gegen den VfL Rhede nachgewiesen, dass es ein durchaus unangenehmer Gegner ist. Wir haben auf den Ausgleichstreffer die richtige Antwort gefunden und meines Erachtens absolut gewonnen.“

1. FC Bocholt U17:

Hakvoort – Lorei, Kruse, Zuschowski, Spallek – Hölscher, Amerkamp – Puhe, Borremans, Boland – Heinz
Eingewechselt: Terhart, Merhi, Scholten, Wanders

Tore:

1:0 Puhe (24.)
1:1 Hasani (54.)
2:1 Boland (69.)