zurück zur Übersicht
Foto: Bruno Wansing (www.bocholt.de)

U15 holt Stadtmeistertitel zurück an den Hünting

Der Wanderpokal der C-Junioren-Stadtmeisterschaften ist zurück am Bocholter Hünting. Das Team von Coach Niklas Schemmer setzte sich zum Abschluss der diesjährigen Titelkämpfe am Sonntagabend in der Euregio-Sporthalle gegen die Konkurrenz durch und feierte mit einem 3:2-Erfolg nach Neunmeterschießen zum Jahresausklang den Titelgewinn.

Bereits zum Auftakt unterstrichen die Schwatten ihre Ambitionen, nach der knappen Finalniederlage aus dem Vorjahr den Stadttitel zurück an den Hünting zu holen. Gegen TuB Bocholt setzte sich der Tabellenfünfte der C-Junioren-Niederrheinliga nach Treffern von Leon Kurchan (2), Lendi Jashanica, Jad Munzer und Kaspar Harbering mit 5:0 durch.

Im zweiten Gruppenspiel machte das FC-Team sich das Leben zunächst selbst schwer und geriet gegen den Zaunnachbarn FC Olympia Bocholt unnötig ins Hintertreffen, ehe Jad Munzer (3), Leon Kurchan, Ben Passenegg, Lendi Jashanica und Phil Holtkamp mit ihren Toren letztlich doch noch für äußerst klare Verhältnisse und eines standesgemäßen 7:1-Erfolg sorgten, in dessen Folge den Schwatten die Halbfinalteilnahme kaum mehr zu nehmen war.

Sollten am Einzug in die Vorschlussrunde noch Zweifel bestanden haben, beseitigte ein 3:1-Erfolg über den gastgebenden SV Biemenhorst, bei dem sich das Schemmer-Team allerdings zeitweise etwas schwer tat. Nach dem Führungstreffer von Leon Kurchan gelang es den Biemenhorstern, das Ergebnis auszugleichen und in der Folge immer wieder auf Umschaltsituationen zu lauern, ehe Ben Passenegg mit einem Doppelpack in den letzten beiden Spielminuten den Sieg des FC-Teams sicherstellte.

Im Halbfinale wartete mit der DJK TuS Stenern der zweite Zaunnachbar im Teilnehmerfeld auf die im Vorfeld des Turniers favorisierte FC-Elf. Diese wurde ihrer Rolle vollauf gerecht und brannte beim 8:2-Halbfinalerfolg ein regelrechtes Feuerwerk ab, für das Jad Munzer (3), Leon Kurchan (2), Ben Passenegg (2) und Lendi Jashanica sorgten.

Da mit der DJK SF 97/30 Lowick auch der zweite Niederrheinligist im Klassement seiner Favoritenrolle gerecht wurde und das Halbfinale gegen Biemenhorst ebenfalls klar gewann (3:0), kam es im Endspiel zum Traumfinale zwischen dem 1. FC Bocholt und der DJK SF 97/30 Lowick. In einem packenden und mitreißenden Finale um die Bocholter-C-Junioren-Hallenstadtmeisterschaft ging es hin und her, zählbares sollte für beide Seiten jedoch nicht herausspringen, so dass letztlich das Neunmeterschießen die Entscheidung herbeiführen musste. Hier trafen mit Leon Kurchan, Ole Te Laar und Jad Munzer alle drei Schützen für die Schwatten, während Torhüter Timo Krone gleich den ersten DJK-Neunmeter von Kapitän Peter Hund entschärfte und somit zum Matchwinner avancierte.

FC-Coach Niklas Schemmer: „Auch, wenn ein Neunmeterschießen immer auch etwas mit dem nötigen Quäntchen Glück zu tun hat, haben wir denke ich ein gutes Turnier gespielt und den Stadtmeistertitel in der Halle verdient zurückerobert. In den vier Spielen bis zum Endspiel waren wir sehr souverän und konnten den Klassenunterschied deutlich machen, im Endspiel war es ein Spiel auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für uns."

Der Titelgewinn der U15-Junioren bedeutet nach den Siegen der U19- und U13-Junioren für die Jugendabteilung des 1. FC Bocholt den dritten von fünf möglichen Titeln bei jeweils knappen Finalniederlagen der U17- und U11-Junioren. Die Gesamtbilanz der Schwatten bei den diesjährigen Hallenstadtmeisterschaften der Junioren besteht aus 23 Siegen, 3 Unentschieden und 2 Niederlagen bei insgesamt 103:16 Toren aus 28 Spielen.


1.FC Bocholt U15:

Timo Krone, Kaspar Harbering, Lendi Jashanica, Ben Passenegg, Leon Kurchan, Florian Wiegrink, Phil Holtkamp, Jad Munzer, Ole Te Laar, Jan Giesbers, Paul Göring

Die Ergebnisse im Überblick:

1.FC Bocholt – TuB Bocholt 5:0
1.FC Bocholt – FC Olympia Bocholt 7:1
1.FC Bocholt – SV Biemenhorst 3:1
1.FC Bocholt – DJK TuS Stenern 8:2
1.FC Bocholt – DJK SF 97/30 Lowick 3:2 n.N.