Friedel-Elting-Cup

- Donnerstag, 06.09.2018 23:09 Uhr | Lesedauer: 1 Minute

Gruppe D: Fohlen-Elf feiert Gruppensieg, RWE den Viertelfinal-Einzug

Der Favoritenrolle gerecht wurde in der Gruppe D der Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach. Der Bundesliga-Nachwuchs vom Niederrhein hielt sich in allen vier Spielen schadlos und konnte ebenso wie der FSV Mainz 05 in der Gruppe B sowohl die volle Punktzahl verbuchen, als auch ohne Gegentreffer bleiben. Zwar zeigte sich die Mannschaft von Gladbach-Coach Jimmy Luccassen deutlich ökonomischer als die Rheinhessen, jedoch nahezu ebenso dominant. Am Ende standen 12 Punkte und 5:0 Tore für die Fohlen zu Buche.

Rang zwei in der Gruppe D sicherte sich Rot-Weiss Essen. Die Mannschaft von Trainer Marcel Poelmans hatte den Grundstein für das Weiterkommen mit Siegen über die U14 des 1. FC Bocholt (1:0) und den Hamburger SV (2:1) gelegt. Der HSV dagegen scheitere aufgrund der Niederlage im direkten Vergleich mit den Rot-Weissen am Viertelfinal-Cut und spielt am Sonntag um die Ränge 9-12, während die U14 der Schwatten sich mit der Runde um Platz 13-16 zufrieden geben muss. FC-Coach Michael Hüser: „Auch, wenn die Ergebnisse nicht so passten, wie wir uns das vielleicht vorgestellt hatten, bin ich mit der Leistung über weite Strecken durchaus zufrieden.“