Friedel-Elting-Cup

- Donnerstag, 06.09.2018 23:09 Uhr | Lesedauer: 1 Minute

Gruppe B: FSV Mainz 05 dominant, RB Leipzig souverän

In beeindruckender Manier haben die U13-Kicker des FSV Mainz 05 am Samstagvormittag ihre Visitenkarte am Bocholter Hünting abgegeben. Der Bundesliga-Nachwuchs aus Rheinland-Pfalz setzte mit dem 2:0 gegen Fortuna Düsseldorf gleich zu Beginn eine erste Duftmarke und ließ gegen den VfL Osnabrück (3:0), den 1. FC Bocholt (6:0) und RB Leipzig (3:0) jeweils klare und ungefährdete Siege folgen. Mit der Maximalpunktzahl von zwölf Zählern und einem Torverhältnis von 14:0 (!) stand am Ende der Vorrunde ein dominanter Gruppensieg für die Mainzer zu Buche.

So dominant der Nachwuchs der Bundesliga-Konkurrenz aus Mainz, so souverän traten auch die Jungs von RB Leipzig auf. Die Elf von Trainer Tim Stuckey distanzierte im Auftaktspiel den Gastgeber mit 4:0 Toren, besiegte im Anschluss Fortuna Düsseldorf (2:0) und den VfL Osnabrück (5:0) und musste lediglich im direkten Duell um den Gruppensieg gegen die bärenstarken Rheinhessen Federn lassen. Den dritten Rang in der Gruppe sicherten sich die Düsselforfer Fortunen, die zwar gegen Mainz und Leipzig jeweils mit 0:2 Toren den Kürzeren zogen, letztlich aber gegen den VfL Osnabrück (1:0) und den 1. FC Bocholt (2:0) sechs Zähler sammelten. Für Osnabrück und Bocholt geht es am Samstag in den Platzierungsspielen um die Ränge 13-16, bzw. 17-20.