Bezirksliga

- Montag, 04.11.2019 15:11 Uhr | Lesedauer: 1 Minuten

FC II verliert gegen DJK Vierlinden

1:3

Die Reserve des 1. FC Bocholt musste am 14. Spieltag die siebte Saisonniederlage hinnehmen. Gegen die Gäste von DJK Vierlinden unterlag das Team am Ende mit 1:3.

Dabei sahen die Vorzeichen und auch der Start in die Partie gut aus. Zum ersten Mal in dieser Saison konnte Trainer Niko Laukötter auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Dazu kam der 19-jährige Hannes Göring aus dem Oberliga-Kader. Mislem Mislemani brachte den FC II durch eine Dropkick-Abnahme mit 1:0 in Führung (6.). Auch im Anschluss an den Führungstreffer waren die Schwatten spielbestimmend, entwickelten aber offensiv nicht mehr die nötige Durchschlagskraft. "Vor und im Strafraum fehlten uns die nötigen Ideen. Daran werden wir arbeiten", so Laukötter.

Elisa Gruhn per Kopf (23.). und Benjamin Koncic (32.) brachten dann die Gäste noch vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße. Im zweiten Durchgang waren die Schwatten weiterhin bemüht, hatten aber zu wenig Abschlussmöglichkeiten. Vierlinden hingegen lauerte auf Konter und verwandelte einen davon zum 1:3-Endstand. Erneut Benjamin Koncic war zur Stelle (89.).