Bezirksliga

- Montag, 26.08.2019 08:08 Uhr | Lesedauer: 1 Minuten

Reserve verliert in Hamminkeln

Die Reserve des 1. FC Bocholt hat am Sonntagnachmittag mit 1:3 beim Hamminkelner SV verloren. Problematisch würde es während des Spiels vor allem wieder auf der Torhüterposition.

Das Spiel begann aus FC-Sicht sehr gut, denn Hannes Göring konnte den FCB nach einem Standard in Führung bringen (17.). Göring war neben Luis Blaswich der einzige Akteur aus dem Oberliga-Kader. Doch kurz vor der Halbzeitpause glichen die Gastgeber aus (43.). 

Da die Spielberechtigung für Tobiasz Weinzettel noch nicht vorlag, musste Jonas Wenzel bei der ersten Mannschaft bleiben und Feldspieler Timo Liesmann hütete erneut das Tor. „In der Halbzeit mussten wir ihn dann mit einem geschwollenen Knöchel auswechseln. Das glaubt einem keiner“, sagte Niko Laukötter nach dem Spiel mit etwas Galgenhumor. Mit Amon Gurski musste der nächste Feldspieler ins Tor.

In der zweiten Halbzeit machte sich der Kräfteverschleiß dann vor allem beim FC II bemerkbar. Der HSV konnte in der 66. Minute und in der Nachspielzeit zwei weitere Tore erzielen. Das Fazit von Laukötter: „Wir haben gegen einen guten Gegner sehr gut mitgehalten. Am Ende hat uns einfach die Kraft gefehlt.“