Bezirksliga

- Donnerstag, 15.08.2019 10:08 Uhr | Lesedauer: 1 Minute

Reserve feiert ersten Sieg

Die Reserve des 1. FC Bocholt konnte am Mittwochabend den ersten Sieg einfahren. Am zweiten Spieltag gewann die Elf von Interimstrainer Niko Laukötter beim SV Emmerich-Vrasselt mit 4:2. 

"Und damit haben wir schon drei Punkte mehr, als uns die meisten vor der Saison zugetraut haben", freute sich Laukötter nach dem Abpfiff. Zuvor sah er einen schwachen Start seiner Mannschaft. Nach zehn Minuten musste Lennart Deppe bereits verletzt ausgewechselt werden, in der 15. Minute hatte der FC II Glück bei einem Lattentreffer des Gastgebers. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Team aber besser und spielbestimmender. Das erste Tor der neuen Saison schoss Mislem Mislemani nach einer Ecke per Kopf (26.). Nach dem Ausgleich durch die Vrasselter nur wenig später, versenkte Lucas Schwanekamp einen Foulelfmeter zur erneuten Führung (42.).

Im zweiten Durchgang gelang dem Gastgeber zwar nochmal der Ausgleich, doch Philipp Goris hatte die passende Antwort parat und brachte den FCB durch einen Doppelpack auf die Siegerstraße (75., 87.). "Sicherlich hatten wir heute gute Unterstützung aus dem Oberliga-Kader. Aber 3 der 5 Spieler waren auch 20 Jahre oder jünger", so Laukötter nach dem Spiel. Neben Doppeltorschütze Philipp Goris waren Fabian Schürings, Luis Blaswich, Christian Gurny und Jonas Wenzel mit dabei. "Am Ende hatten wir mehr Körner als Vrasselt und dann waren wir auch die bessere Mannschaft. Ich denke, dass der Sieg heute Abend verdient war", resümierte Laukötter.