Bezirksliga

- Donnerstag, 26.04.2018 17:04 Uhr | Lesedauer: 1 Minute

Borojevic bleibt FC II-Coach

„Wir sind mit der Arbeit der beiden zufrieden, und die Mannschaft ist es auch. Von daher gab es auch keine Überlegungen, eine Veränderung vorzunehmen“, sagt Team-Manager Maik Bollwerk. Es habe daher auch keine Rolle gespielt, dass die Ergebnisse nicht immer gestimmt haben, sodass der 1. FC Bocholt II in der Bezirksliga weiterhin um den Klassenerhalt kämpft. „Man muss aber auch sagen, dass wir eine lange Verletztenliste hatten. Das war schon eine gewaltige Hypothek.“

Die Vertragsverlängerung gilt auch für den Fall, dass der 1. FC Bocholt II doch in die Kreisliga A absteigen muss. „So haben wir es besprochen. Ich hoffe aber natürlich, dass alles positiv ausgeht. Wir haben es selbst in unseren Händen“, sagte Borojevic. Er hatte zwar auch andere Anfragen, doch sein großer Wunsch war es, beim 1. FC Bocholt zu bleiben. „Ich bin hier mit meinem Job definitiv noch nicht fertig. Wenn ich sehe, wo wir am Anfang der Saison waren, dann haben sich taktisch und technisch schon einige positive Dinge getan. Aber wir sind noch weit weg von meinen Wunschvorstellungen“, sagte der Inhaber der Uefa-A-Lizenz, der vor der Saison die Nachfolge von Tobias Engelken angetreten hatte.

Dennis Piontzik bleibt außerdem Trainer der dritten Mannschaft in der Kreisliga C. Ihm wird  künftig Pascal Eilhardt, aktuell Bezirksliga-Akteur beim FC II, als spielender Co-Trainer zur Seite stehen.