2. Mannschaft

- Mittwoch, 06.06.2018 12:06 Uhr | Lesedauer: 2 Minuten

Borojevic geht, Glouhtchev/Welter übernehmen

Die Sportliche Leitung entschied sich daraufhin aufgrund der Entwicklungen der letzten Wochen für eine vorzeitige Trennung, obwohl Borojevic und Co-Trainer Ermin Besic, der den Verein ebenfalls verlassen wird, vor zwei Monaten noch ihre Zusage für die neue Saison gegeben hatten. Am vergangenen Sonntag stieg die Mannschaft von Tihomir Borojevic durch eine 1:2-Niederlage in Friedrichsfeld aus der Bezirksliga ab. „Wir danken Tihomir ausdrücklich für die geleistete Arbeit bei uns, die leider nicht mit dem Klassenerhalt belohnt wurde und wünschen ihm privat wie sportlich alles Gute“, betont Maik Bollwerk.

Neuer Trainer des 1. FC Bocholt II wird zum 1. Juli 2018 der 46-jährige Nicolay Glouhtchev, der aktuell noch Chefcoach der U19-Junioren des Vereins ist, mit denen er aktuell noch in der Qualifikationsrunde zur Niederrheinliga um den Aufstieg spielt. Mike Welter (31), bisher Oberligaspieler beim FCB, wird spielender Co-Trainer in der FC-Reserve, die in der neuen Spielzeit in der Kreisliga A den direkten Wiederaufstieg anpeilt. „Nicolay hat in unserer Jugendabteilung hervorragende Arbeit geleistet, so dass er unsere erste Wahl für die Nachfolge von Tihomir Borojevic war. Umso erfreuter waren wir, dass er uns sofort zugesagt hat“, zeigt sich Maik Bollwerk erfreut. Sportdirektor Heiner Essingholt ergänzt: „Mike Welter wird mit seiner großen Erfahrung eine wichtige Ergänzung im Trainerteam sein und der Mannschaft auch auf dem Platz sehr weiterhelfen. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem Trainerduo Glouhtchev/Welter die Voraussetzung geschaffen haben, eine erfolgreiche Saison mit der Reserve zu spielen, die schnellstmöglich wieder in die Bezirksliga aufsteigen soll.“ Schließlich habe die 2. Mannschaft eine Schlüsselrolle im Verein inne, da sie Sprungbrett für die eigenen Juniorenspieler sei, die es nicht direkt in die Oberligamannschaft schaffen, wie Essingholt betont. 

„Ich freue mich auf die neue Arbeit beim 1. FC Bocholt II, den ich interimsweise in der Saison 2016/2017 schon einmal trainieren durfte. Ich kenne die meisten Spieler sehr gut und das Umfeld am Hünting sowieso, so dass ich überzeugt bin, mit dem Team Erfolg haben zu können“, äußert sich Nicolay Glouhtchev zuversichtlich. 

Niko Laukötter, bisher U17-Coach, wird in der neuen Spielzeit in die aktuell von Glouhtchev trainierte U19 aufrücken. Den dadurch freiwerdenden Posten des Trainers der U17-Junioren wird in der Saison 2018/2019 Sven Klahsen übernehmen, der zuletzt Cheftrainer der U13-Junioren war.